finanzen.net
02.10.2018 19:03
Bewerten
(15)

Die Kinder dieser Superreichen erben nichts

Spenden statt hinterlassen: Die Kinder dieser Superreichen erben nichts | Nachricht | finanzen.net
Spenden statt hinterlassen
DRUCKEN
Während manche Eltern ihren Kindern nach ihrem Tod große Geldsummen hinterlassen, entschließen sich andere dazu, ihrem Nachwuchs keine Millionen zu vererben. Von diesen Superreichen erben die Kinder nichts.
Superreiche Eltern zu haben, ist nicht zwangsläufig eine Garantie auf ein finanziell sorgenfreies Leben. Einige prominente Persönlichkeiten wollen ihren Kindern nichts bzw. nur einen Bruchteil ihres Vermögens hinterlassen. Stattdessen soll das Geld in wohltätige Organisationen und Projekte fließen, die vielen Menschen helfen sollen. Die Kinder dieser Weltstars können nicht auf ein dickes Erbe hoffen.


Platz 13: Das Ranking

Immer mehr Superreiche haben sich dazu entschieden, ihren Kindern nur einen kleinen Teil ihres Vermögens zu hinterlassen. Stattdessen soll der Löwenanteil an Wohltätigkeitsorganisationen gehen. Der Nachwuchs soll lernen, unabhängig zu sein und sich sein Vermögen selbst zu erarbeiten. Die Kinder welcher Stars nicht auf eine riesige Hinterlassenschaft hoffen können, erfahren Sie im Ranking. Stand ist der 2. Juni 2017.

Quelle: fortune.com, Bild: Pressmaster / Shutterstock.com
Bildquellen: MONEY SHARMA/Getty Images, David M Benett/Getty Images

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX vorbörslich unter Druck -- Börsen in Asien in Rot -- US-Richterin will Strafe für Monsanto abmildern - Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius bestätigt Ausblick -- Ströer im Fokus

Gewerkschaft warnt RWE vor betriebsbedingten Kündigungen. Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld. Ikea macht in Deutschland erstmals mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Wirecard AG747206
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610