finanzen.net
15.01.2020 20:10
Bewerten
(3)
Werbemitteilung unseres Partners

Ausblick 2020: So geht es an den Börsen weiter und so sollten Sie sich jetzt positionieren (Teil 4)

Webinar-Aufzeichnung: Ausblick 2020: So geht es an den Börsen weiter und so sollten Sie sich jetzt positionieren (Teil 4) | Nachricht | finanzen.net
Webinar-Aufzeichnung
Die wichtigsten Aktienindizes haben im Jahr 2019 teilweise kräftig zugelegt. Wie aber geht's im neuen Jahr weiter und wie sollten Sie sich als Anleger in 2020 positionieren? In einer 4-teiligen Webinarreihe blickten zwei Börsenprofis tief in die sprichwörtliche Glaskugel - hier gibt's die Live-Mitschnitte!

Seit Anfang 2019 hat der deutsche Leitindex DAX annähernd 25 Prozent zugelegt - und so die herben Verluste von 2018 mehr als ausgeglichen. Doch wie sollten Sie sich als Anleger im Jahr 2020 positionieren? Und wie geht es in den kommenden Monaten an den Börsen weiter? Die Antworten auf diese und weitere Fragen gaben Trading-Profi Sebastian Hoffmann und Markt­analystin Birgit Klein von Prime Quants in insgesamt vier Online-Seminaren.

In Teil 1 der 4-teiligen Webinarreihe stand die aktuelle Situation an den Aktienmärkten sowie eine detaillierte DAX-Chartanalyse im Mittelpunkt Haben Sie die Live-Veranstaltung verpasst? Kein Problem! Sie können sich hier den Live-Mitschnitt von Teil 1 anschauen!

In Teil 2 stellten die Börsenexperten unter anderem spannende Charts und Strategien mit AHA-Effekt vor. Hier gibt es die Aufzeichnung von Teil 2!

In Teil 3 analysierten die Experten die aktuelle Marktsituation und richteten den Blick auf spannenden Einzeltitel. Hier finden Sie die Aufzeichnung von Teil 3!

In Teil 4 stand der Ausblick auf das Börsenjahr 2020 im Mittelpunkt. Die beiden Börsenprofis gingen dabei auf die wichtigsten Indizes, auf Rohstoffe und auf einige spannende Einzeltitel ein. Hier finden Sie Teil 4 als Live-Mitschnitt!

Wichtige Links aus den Webinaren:

Ihre Experten in der Webinarreihe

Ihr Experte im Online-Seminar Sebastian Hoffmann wagte direkt nach dem Wirtschafts­abitur den Schritt in die Selbst­ständigkeit und spezialisierte sich zunächst auf Immobilien­finanzierungen. Mit seiner Leidenschaft fürs Trading ent­wickelte und testete er unzählige Intraday- und End of Day-Handels­systeme sowie diskretionäre Trading-Strategien und gründete 2011 mit einem Partner die Prime Quants GbR. Sein besonderes Interesse gilt dem Gebiet Behavioral Finance als Grundlage für Low-Risk-Strategien. Sebastian Hoffmann referiert auf Fachmessen und ver­öffentlicht seit 2008 regelmäßig Kolumnen und Fachartikel über das Auf und Ab der Märkte.

Ihre Expertin im Online-Seminar Birgit Klein schlug zunächst eine kauf­männische Laufbahn ein, von der es nur noch ein kleiner Schritt bis zur Börse war. Geprägt von Aufstieg und Fall des Neuen Marktes, wechselte sie am Anfang der 2000er-Jahre in den Handel mit Futures und Optionen an den US-Märkten. Hier fokussierte sie sich auf die Konzeption und Optimierung von Option-Writing-Strategien sowie des zughörigen Risiko­managements. Seit 2008 kommentiert Birgit Klein regel­mäßig das Markt­geschehen, im Jahr 2011 wurde sie Teil des Prime Quants-Teams.

Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: Facanv / Shutterstock

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Aktie im Fokus
08:00 Uhr
RWE-Aktie auf Siebenjahreshoch
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1