18.06.2019 15:44
Werbemitteilung unseres Partners

Wirecard und Nel Asa - das müssen Sie beachten!

Benjamin Feingold-Kolumne: Wirecard und Nel Asa - das müssen Sie beachten! | Nachricht | finanzen.net
Benjamin Feingold-Kolumne
Folgen
Liebe Freunde von Feingold Research, unsere Trade-Historie bei Wirecard im ersten Halbjahr zeigt 12 Trades und davon 11 Treffer mit Gewinnen zwischen 9 und 176 % für unsere Abonnenten.
Werbung
Wir verzichteten dabei bei Wirecard komplett auf Charttechnik, sondern nutzten unsere Analyse der Sentiments, die Regeln der Behavioral Finance. Aktuell ist Nel Asa ebenso wie Beyond Meat ein Thema für diesen Ansatz, aber auch der DAX und S&P 500 ist danach sehr gut zu handeln.

Wenn Sie uns einmal testen möchten und diesen sehr anderen Ansatz, dann können Sie dies hier (https://www.digistore24.com/product/238516) sehr gerne probieren. Denn es ist Mehrwert, ebenso wie unsere täglichen Videos im Exklusivbereich bei Feingold Research, in denen wir uns diese Woche unter anderem mit der Nachrichtenlage um zwei Aktien - nämlich Nel und Lufthansa - beschäftigt haben. Beide stehen im Fokus und wir geben unseren Abonnenten eine Idee, warum die Kursreaktionen sogar für den Gesamtmarkt Ableitungen zulassen für den Sommer.

In den Kursen beider Aktien steckt mehr drin als Sie glauben. Dazu haben wir eine schöne Statistik für Sie, was man umsetzen sollte, wenn Zinssenkungen in den USA kommen. Am Wochenende gab es dazu 4 schöne Grafiken für unsere Leser aus denen Sie fast alles rausziehen können. Senkungen sind nicht per se gut und man muss auf das Timing achten. Dazu zeigen wir noch auf, welche Signale die Angstbarometer in den USA und Europa liefern. Und zu guter Letzt - Beyond Meat. Der Evergreen plus wie immer - die passenden Trading- und Anlageprodukte für Sie!

Ruhe bewahren

Wirecard übrigens hat noch einen großen Vorteil der letzten Wochen aufgedeckt: Wer auf Volatilität setzt und den Markt für sich arbeiten lässt, der kann extrem schöne Renditen einfahren. Denn die Angst der anderen und die Nervosität der Konkurrenz am Markt, das ist Ihre Rendite. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ruhig bleiben. Gegenwärtig ist da auch Thyssen sehr interessant, dort sind viele nervöse Akteure unterwegs und dies verbessert die Chance für alle Trader.

Kommen Sie also einmal vorbei, wir haben einen ganz einfachen Ansatz: Wir wollen Sie jeden Tag mit unseren Erklärungen und Tools und unserem Research ein bisschen besser machen. Dies sagte einst auch Jürgen Klinsmann beim FC Bayern. Mit einem Unterschied - wir sind überzeugt, dass sowohl Trainer als auch Spieler am Aktienmarkt nie auslernen. Jeder Tag bietet neue Geschichten, neue Erkenntnisse. Und unser Ansatz hilft, diese zu verarbeiten. Eine schöne Handelswoche Ihnen allen!

Benjamin Feingold ist seit mehr als 20 Jahren Börsianer und langjähriger Redakteur bei Börse Online sowie bei der Financial Times Deutschland gewesen. Zusammen mit Daniel Saurenz gründete er 2013 das Investmentportal Feingold Research, das täglich Analysen und Investmentideen zur Börsenentwicklung veröffentlicht.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hifsmaßnahmen. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. TUI zahlt angeschlagenen Reisebüros weiter Provision. Axel Springer - Fusion mit ProSiebenSat.1 ist kein denkbares Szenario. Repsol-Aktie im Minus: Repsol setzt stärker auf erneuerbare Energien. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln