Business Intelligence

Business Intelligence - Definition

Verfahren und Prozesse zur systematischen Analyse (Sammlung, Auswertung und Darstellung) von Daten in elektronischer Form. Ziel ist die Gewinnung von Erkenntnissen, die in Hinsicht auf die Unternehmensziele bessere operative oder strategische Entscheidungen ermöglichen. Basis sind hier analytische Konzepte und IT-Systeme, die Daten über das eigene Unternehmen, die Mitbewerber oder Marktentwicklung im Hinblick auf den gewünschten Erkenntnisgewinn auswerten.

SCHNELLSUCHE

Begrifssentstehung bei IBM
Der dem Bereich Wirtschaftsinformatik zuzuordnende Begriff Business Intelligence (BI, deutsch etwa Unternehmensdatenanalyse oder Geschäftsanalytik) beruht ursprünglich auf der Veröffentlichung eines IBM Mitarbeiters aus dem Jahre 1958 und wurde zu Beginn der 1990er Jahre allgemein populär.
Bedeutung von Business Intelligence

Im engeren Sinn bezeichnet BI nur die Methodik der Datenerfassung, im weiteren Sinn versteht man unter Business Intelligence die Integration von Strategien, Prozessen und Technologien, um aus verteilten und inhomogenen Unternehmens-, Markt- und Wettbewerberdaten erfolgskritisches Wissen über Status, Potentiale und Perspektiven zu erzeugen.

In der Praxis versteht man unter "Business Intelligence" in der Regel die Automatisierung des Berichtswesens (Reporting). Die in den ERP-Systemen (╺Enterprise Resource Planning) anfallenden Unternehmensdaten werden genutzt, um unter verschiedenen Blickwinkeln die Situation des Unternehmens zu analysieren und ggf. zu bewerten. Die Analyse erfolgt üblicherweise in einer vom ERP-System getrennten Software. Gründe hierfür können sein:

ungeeignete Strukturierung der Daten im ERP-System

keine Auswertungsmöglichkeit über mehrere ERP-Systeme, zum Beispiel bei der Aggregation für einen Konzernbericht

unzureichende Möglichkeit, fremde Daten z. B. von Wettbewerbern oder Forschungsinstituten einzubeziehen

Belastung des ERP-Systems durch analytische Auswertungen

laufende Änderung der Daten im ERP-System.

Bereits im Jahr 2007 fand eine starke Konzentration auf dem Markt für BI-Software statt. Oracle kaufte Hyperion, SAP übernahm Business Objects, Cognos übernahm Applix und IBM erwarb schließlich Cognos.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/business-intelligence/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln