Discontinued Operations

Discontinued Operations - Definition

Unternehmensbereiche, z. B. Geschäftsfelder, Sparten oder auch juristische Einheiten, die aufgrund eines Beschlusses der Unternehmensleitung kurz- oder mittelfristig durch Verkauf oder Stilllegung beendet werden sollen. Nach IFRS 5 und US-GAAP müssen die Gewinne und Verluste dieser Unternehmensbereiche in der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) separat dargestellt werden. Außerdem sind die Auswirkung auf die Vermögens- und Finanzlage aufzuzeigen. Die verstärkte Ausrichtung der Unternehmenspolitik am Shareholder Value und die damit verbundene Fokussierung auf sog. Kerngeschäftsfelder führt häufig zu Discontinued Operations und damit zu entsprechenden Berichtspflichten in US-GAAP- und IFRS-Abschlüssen. Nach deutschem Recht bestehen hierfür bisher keine spezifischen Berichtspflichten.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/discontinued-operations/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln