Gründung

Gründung - Definition

Formal-juristische Errichtung eines Betriebes, indem die Firma je nach Rechtsform in das Handelsregister eingetragen wird und die Gründungsvoraussetzungen in Abhängigkeit von der Rechtsform und der Branche erfüllt sind. Es lassen sich die Bargründung und die Sachgründung unterscheiden. Bei einer weiteren Begriffsauffassung werden sämtliche Vorbereitungsmaßnahmen zur formalrechtlichen Errichtung der Gesellschaft zur Gründung dazugezählt, so dass die Entscheidung über den ╺Standort, die Rechtsform oder ggf. einen Unternehmenszusammenschluss in die Gründungsphase gehören. Bei der Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) und bei der Sachgründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist ein Gründungsbericht vorgeschrieben, der den Hergang der Gründung dokumentieren soll. Nach der Gründung ist grundsätzlich eine Gründungsbilanz (Eröffnungsbilanz) zu erstellen. Die Gründungskosten können ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl der Rechtsform darstellen.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/gruendung/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln