Hauptversammlung

Hauptversammlung - Definition

Neben dem Vorstand und Aufsichtsrat drittes und zugleich wichtigstes Organ der Aktiengesellschaft (AG). Sie stellt die Mitgliederversammlung der Eigentümer (Aktionäre) dar. Ein Äquivalent ist die Generalversammlung bei der Genossenschaft oder die Gesellschafterversammlung bei Personengesellschaften. Hauptaufgabe sind Beschlüsse über Satzungsänderungen, wesentliche strategische Grundfragen (z. B. Kapitalerhöhung, Fusion), die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Wahl des Aufsichtsrates, der wiederum den Vorstand bestellt. Hauptaugenmerk jeder Hauptversammlung stellt der Beschluss über die Verwendung des festgestellten Gewinnes dar (Ausschüttungssperre). Des Weiteren hat die Hauptversammlung den Abschlussprüfer zu wählen. Außer den Beschlüssen mit einer besonderen Tragweite (Kapitalerhöhung, Kapitalherabsetzung) genügt für die meisten Beschlüsse eine einfache Stimmenmehrheit. In der Regel besitzt jede Aktie eine Stimme, es sei denn, sie sei explizit ausgeschlossen (Aktienarten).

Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/hauptversammlung/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln