Kontokorrent

Kontokorrent - Definition

Ein bei einer Bank geführtes Girokonto eines Unternehmens. Rechtsgrundlage ist §§ 355 f. HGB, in dem die Ausgleichsfunktion beiderseitiger Ansprüche und Schulden nebst Zinsen durch eine regelmäßige Verrechnung (laufende Rechnung) zugrunde gelegt ist. In § 355 II wird ein mindestens einmal jährlicher Rechnungsabschluss verlangt, und in Absatz 3 eine jederzeitige Kündigungsmöglichkeit von beiden Seiten vorgeschrieben. In der Regel werden für positive Zahlungssalden Habenzinsen und für negative Salden Sollzinsen vereinbart. In der Praxis werden Kontokorrentkonten meist monatlich abgerechnet, d. h. Zinsen und Gebühren belastet bzw. gutgeschrieben.
Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/kontokorrent/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln