Konkurrentenanalyse

Konkurrentenanalyse - Definition

Instrument der Umweltanalyse i.R. der strategischen Planung. Voraussetzung ist die Identifikation relevanter Konkurrenten. Weitere Voraussetzung nach deren Identifikation ist die Beschaffbarkeit von Informationen. Aufgrund der Publizitätspflicht sind zumindest große Kapitalgesellschaften verpflichtet, Informationen nach außen zu geben. Ergänzend können Datenbanken, Informationsdienste oder der eigene Außendienst durch Befragung von Kunden Informationen über die Konkurrenz liefern. Eventuell lassen sich auch Absprachen über einen gewissen Datenaustausch i.R. einer Strategischen Allianz treffen. I.S. des Benchmarking sollen nur Daten erhoben werden, die für die Verfolgung der eigenen Strategien von Bedeutung sind. Hilfsmittel können Planungstechniken wie z. B. Checklisten darstellen. Um Daten über die eigene Unternehmung zu erforschen, wird eine Stärken-Schwächen-Analyse vorgenommen.
Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/konkurrentenanalyse/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Brokerage

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln