Koordination, organisatorische

organisatorische Koordination - Definition

Innerhalb einer Organisation, insbesondere der Aufbauorganisation lassen sich verschiedene Instrumente der Abstimmung zur Vermeidung von Konflikten unterscheiden. Es handelt sich um Instrumente, die von Personen abhängig sind, Instrumente, welche durch die Aufbauorganisation vorgegeben sind oder durch technische Regelungen erreicht werden. Zum einen können Konflikte personenorientiert durch zentrale, einzelfallbezogene bzw. generelle Anweisungen oder durch dezentrale Abstimmungen unter den Betroffenen selbst vermieden oder bewältigt werden (Teilautonome Gruppe). Zum Zweiten lassen sich in der Aufbauorganisation bereits organisatorische Aktionseinheiten einbauen, die speziell für die Aufgabe Koordination zuständig sind, und zum Dritten können Programme i. S. von Regelmechanismen personen- und strukturunabhängig, sozusagen technokratisch Abläufe koordinieren.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/koordination-organisatorische/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln