Schaden

Schaden - Definition

Nachteil, der sich für eine Person (Personenschaden) oder ein Gut, das sich in der Verfügung einer Person befindet (Sachschaden) aufgrund einer Pflichtverletzung ergibt. Schadensersatz kann jemand gem. § 280 BGB aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder vertraglicher Vereinbarungen leisten müssen, wenn dieser dem anderen oder dessen Gut einen Schaden zugefügt hat. Unerheblich für die Pflichtverletzung ist, ob eine Haupt- oder eine Nebenpflicht verletzt wurde, ob schlecht, zu spät, am falschen Ort, in der falschen Weise, zu viel oder zu wenig, ob etwas anderes als das Geschuldete oder ob ganz oder teilweise überhaupt nicht geleistet wurde. Die Beweislast für das Verschulden liegt beim Schuldner.

SCHNELLSUCHE

Schadensersatz
Der Schadensersatzanspruch ist darauf gerichtet, den Zustand herzustellen, der bestanden hätte, wenn das schädigende Ereignis nicht eingetreten wäre. Statt Naturalersatz kann ggf. auch Geldersatz verlangt werden. Beispiele können der Sachmangel (Mängelgewährleistung), unerlaubte Handlungen oder Gefährdungen sein. Problematisch ist zumeist der immaterielle Schaden, z. B. Imageschaden oder die Bemessung eines Schmerzensgeldes, sowie die Schätzung des Schadens aufgrund eines entgangenen Gewinns. Schadensersatz setzt gem. § 281 BGB Verschulden voraus. Bei der Gewährleistung kann Schadensersatz bei Pflichtverletzungen und erfolgloser Fristsetzung zur Leistung oder Nacherfüllung eingefordert werden. Der Rücktritt und gleichzeitige Schadensersatzanspruch schließen sich gem. §§ 323 ff. BGB nicht aus. Aus Abbildung S-2 geht das System des Schadensersatzes mit seinen Arten, gesetzlichen Bestimmungen und Voraussetzungen hervor.
Schadensersatz Schaubild
Schaden

Abbildung S-2: Schadensersatz

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/schaden/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln