finanzen.net
06.11.2019 22:14
Bewerten
(0)

S&P 500: Das ist der beste Börsentag im Jahr

1950 bis 2018: S&P 500: Das ist der beste Börsentag im Jahr | Nachricht | finanzen.net
1950 bis 2018
Trotz sich weltweit eintrübender Konjunkturaussichten erklimmen Aktienmärkte weltweit immer neue Höhen. Gerade die US-Indizes konnten in kurzer Zeit fast täglich neue Rekordstände erklimmen. Den Anfang machte der S&P 500 am 28. Oktober. Doch einem Experten zufolge war dies alles andere als Zufall.
• Wirtschaftsaussichten weltweit trüben sich ein
• Aktienmärkte sind dennoch im Rally-Modus
• Stratege errechnet besten Börsenjahrestag des S&P 500 in 68 Jahren

Wirtschafts- und Finanzexperten weltweit malen ein düsteres Zukunftsbild. Der anhaltende US-chinesische Handelsstreit, die Brexit-Unsicherheit, verschiedenste geopolitische Konflikte sowie ein sich verlangsamendes globales Wachstum veranlasste in den letzten Monaten immer mehr Institute dazu ihre Aussichten für die kommenden Quartale nach unten zu korrigieren.

Internationale Indizes im Rekord-Modus

Angesichts dessen scheinen die jüngst erreichten Rekordstände von S&P 500, NASDAQ Composite, Dow Jones Industrial, SMI & Co. wenig passend. Und dennoch vermochten es zuletzt Hoffnungen auf eine baldige Einigung im sino-US-amerikanischen Handelszwist die internationalen Aktienmärkte nochmal ein bisschen höher zu schicken. Auch hierzulande war das zu spüren: So schaffte es der deutsche Leitindex DAX erst am 4. November zum ersten Mal seit fast eineinhalb Jahren die magische 13.000-Punkte-Marke zu überwinden. Eingeläutet hatte die internationale Gewinnserie der S&P 500 mit einem Rekordhoch, das er im Tagesverlauf am 28. Oktober 2019 bei 3.044,08 Zählern erreichte. Seitdem konnte er gar noch höher steigen.

Das sagt die Statistik

Dass der Rekordpunktestand jedoch gerade an diesem Datum erreicht wurde, ist laut LPL Financial-Stratege Ryan Detrick kein Zufall wie er in einem Tweet verlautete. Wie er anhand einer Statistik darlegte, sei der 28. Oktober seit 68 Jahren rein rechnerisch gesehen, der beste Tag des Jahres des S&P 500 gewesen.

Wie er in einer E-Mail gegenüber MarketWatch näher erläuterte, habe es natürlich in dem Zeitraum auch Tage gegeben, an denen der marktbreite Index höher gestanden hätte. Schaue man jedoch auf die Durchschnittsrendite, läge diese am 28. Oktober statistisch gesehen, mit 0,54 Prozent, am höchsten. Auf Platz zwei liegt laut seiner Statistik im Übrigen der 26. Dezember mit einem Mediangewinn von 0,5 Prozent, gefolgt vom 24. November mit einem mittleren Zuwachs von 0,45 Prozent.

Kein Zufall?

Detrick zufolge sei es durchaus kein Zufall, dass gerade zum Jahresende Anleger am S&P 500 nochmal kräftig zugreifen würden. So sei insbesondere der Zeitraum zwischen Ende Oktober und Anfang November für Aktien recht stark, da Investoren, die der Philosophie "Sell-in-May-and-go-away" folgen, nun wieder zum Markt zurückkehren würden.

Der wilde Oktober

Was die auf Twitter veröffentlichte Grafik auch zeigt: Der Oktober scheint richtigerweise als einer der volatilsten Börsenmonate zu gelten: Neben dem besten Börsentag der letzten 70 Jahre, zeichnet sich der 19. Oktober als schwächster Börsentag aus, mit einer Durchschnittsrendite von minus 0,51 Prozent. Da der Tag dieses Jahr jedoch auf einen Samstag fiel, lässt sich der Trend hier allerdings nicht bestätigen. Insgesamt hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass die internationalen Aktienmärkte auf jedwede Entwicklung im US-chinesischen Handelsstreit äußerst sensibel reagierten, weshalb Anleger sicherlich gut beraten sind, sich bei ihren Investitionsentscheidungen nicht ausschließlich auf historische Statistiken zu verlassen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: laviana / Shutterstock.com, OtmarW / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Wall Street behauptet -- USA und China offiziell mit Teileinigung -- Billionenwert: Apple- und Microsoft setzen Rekordjagd fort -- Volkswagen, Henkel im Fokus

Trump will China-Zölle zum Großteil als Hebel für Gespräche erhalten. Oracle enttäuscht beim Umsatz. Nach Ergebniseinbruch: Broadcom erwartet im neuen Geschäftsjahr wieder höhere Gewinne. Siemens-Tochter Healthineers winkt bei QIAGEN ab. Milliardendeal: Delivery Hero kauft Essenslieferanten Woowa. Moody's senkt Daimler-Rating.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
BASFBASF11
NEL ASAA0B733