12.01.2022 17:59

BMW-Aktie tiefer: BMW verkauft wegen Chip-Krise im 4. Quartal weniger

Absatzplus im Gesamtjahr: BMW-Aktie tiefer: BMW verkauft wegen Chip-Krise im 4. Quartal weniger | Nachricht | finanzen.net
Absatzplus im Gesamtjahr
Folgen
BMW hat im vierten Quartal wegen anhaltender Lieferengpässe bei Halbleitern deutlich weniger Premiumautos abgesetzt.
Werbung
Dank der teils deutlichen Zuwächse in den ersten neun Monaten verzeichnete der Münchener DAX-Konzern aber im Gesamtjahr noch ein deutliches Absatzplus von knapp einem Zehntel.

Wie BMW mitteilte, sank der Absatz der Kernmarke und Mini im Schlussquartal um 14 Prozent auf 589.301 Einheiten. Im wichtigsten Markt China liegt der Rückgang bei 19 Prozent, in Europa mit Minus 16 Prozent etwas darunter. Für das Gesamtjahr ergibt sich noch ein Plus von 8,4 Prozent auf 2,5 Millionen Fahrzeuge.

Die Marke BMW alleine erreichte im Quartal einen Absatz von 510.727 Einheiten, ein Rückgang von gut 15 Prozent. Im Gesamtjahr ergibt sich ein Zuwachs von 9,1 Prozent auf 2,2 Millionen Einheiten. Den Absatz vollelektrifizierter Fahrzeuge konnte BMW mehr als verdoppeln auf 103.855 Einheiten.

Für das laufende Jahr zeigte sich BMW zuversichtlich. "Auch 2022 wollen wir profitabel wachsen. Unser Angebot an vollelektrischen Fahrzeugen werden wir in diesem Jahr konsequent weiter ausbauen", sagte Vertriebsvorstand Pieter Nota laut Mitteilung. BMW will 2022 den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln.

Die BMW-Aktie notierte zum XETRA-Handelsende 0,58 Prozent tiefer bei 97,45 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Johannes Simon/Getty Images, FotograFFF / Shutterstock.com

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022BMW BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2022BMW Sector PerformRBC Capital Markets
09.05.2022BMW BuyJefferies & Company Inc.
09.05.2022BMW Equal WeightBarclays Capital
06.05.2022BMW HoldKepler Cheuvreux
10.05.2022BMW BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2022BMW BuyJefferies & Company Inc.
06.05.2022BMW OutperformCredit Suisse Group
06.05.2022BMW KaufenDZ BANK
06.05.2022BMW BuyDeutsche Bank AG
10.05.2022BMW Sector PerformRBC Capital Markets
09.05.2022BMW Equal WeightBarclays Capital
06.05.2022BMW HoldKepler Cheuvreux
05.05.2022BMW Sector PerformRBC Capital Markets
05.05.2022BMW NeutralUBS AG
09.12.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
04.11.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
29.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
23.09.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX gibt leicht nach -- Asiens Börsen schließen uneins -- EU kündigt Vertrag mit Valneva -- Twitter-Anwälte werfen Elon Musk Vertraulichkeitsbruch vor -- thyssenkrupp im Fokus

Bitcoin fällt unter 30.000 US-Dollar. Goldpreis sinkt in Richtung 1.800 US-Dollar. Vantage Towers erreicht Ziele. Ryanair strebt nach Rückkehr in schwarze Zahlen. Telekom-Aktie: Stimmrechtsanteil an griechischer Tochter OTE nun bei 50 Prozent. Saudi Aramco mit Rekordgewinn. Neuer Vodafone-Großaktionär aus Abu Dhabi. Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Achleitner gibt Amt auf.

Umfrage

Wie beurteilen Sie das Vorgehen der Bundesregierung im Ukraine-Konflikt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln