15.10.2019 22:11

Der mit Abstand beste Börsentag: An welchem Wochentag Anleger investieren sollten

Bester Börsentag der Woche: Der mit Abstand beste Börsentag: An welchem Wochentag Anleger investieren sollten | Nachricht | finanzen.net
Bester Börsentag der Woche
Folgen
Nicht jeder Tag an der Börse ist gleich. Allerding verspricht ein bestimmter Wochentag Gewinn. Wann sich investieren lohnt. Seasonax veröffentlicht eine neue Studie.
Werbung
• Seasonax bringt neue Studie heraus
• Ein einziger Wochentag übertrifft die ganze Woche
• Deutschland, Großbritannien, Japan und Co.

Sesonax bringt neue Studie heraus

Eine allgemeingültige Regelung für die Schwankungen an Börsen und Aktienmärkten gibt es nicht. Allerdings hat der Analyst Dimitri Speck des Analysehauses Seasonax ein überraschendes Phänomen anhand seiner Studie entdeckt. In dieser Studie wurden Aktien und Indizes über den Zeitraum von 2000 bis 2018 beobachtet und analysiert, besonders der breite Index S&P 500. Der Dienstag ist in dem betrachtenden Zeitraum der Börsentag der Woche schlechthin. Die kumulierte Rendite ist alleine am Dienstag so hoch, wie an den anderen fünf Handelstagen zusammen. Weiter geht aus der Studie hervor, dass der Freitag der weitaus schlechteste Börsentag ist, da Anleger ihre risikoreichen Aktien verkaufen, weil diese wegen des arbeitsfreien Wochenendes nicht mehr kontrollierbar sind.

Da Speck einen Zeitraum von 4.780 Handelstagen analysierte, geht er von keinem Zufall, sondern von einem Phänomen aus. Denn selbst während der Finanzkrise 2008 blieb der Dienstag der stärkste Tag, gefolgt vom Donnerstag. Das Marktmuster der beiden Tage lässt sich hochrechnen. Wer in den letzten 18 Jahren nur dienstags und donnerstags investiert hätte, würde mit einer Rendite von 5,77 Prozent jährlich abschließen. Dieses Ergebnis spricht für eine Stabilität des Musters.

Der Dienstag übertrifft den S&P 500

Wie und wann investiert man somit erfolgreich? In den USA sollte ab dem Schlusskurs des Montags bis zum Schlusskurs des Dienstags investiert werden, ansonsten sollten keine weiteren Investitionen in der Woche getätigt werden, genau dann erhält der Investor einen guten Wert. Die Zahlen zeigen: In den USA erreicht das genannte Börsenbarometer S&P 500 eine annualisierte Rendite von knapp drei Prozent. Die kumulierte Rendite des Dienstags erreicht im betreffenden Zeitraum 3,64 Prozent, höher als an allen Wochentagen zusammengenommen. Alternativ kann auf den starken Wochentag Donnerstag ausgewichen werden. Dimitri Speck fügt bei einem Gespräch mit Business Insider hinzu: "Montag und Mittwoch dagegen tendiert der Markt stark seitwärts, während der Freitag ein starker Verlusttag ist."

Die Wochentage bedingen sich jedoch gegenseitig. Bei schwachen Diens- und Donnerstagen erzielt der Freitag stärkere Leistungen. Eine weitere Einschränkung birgt das Dienstags-Muster, allerdings zusätzlich zu seiner Abhängigkeit zu den anderen Wochentagen. Die Höhe der Rendite an den einzelnen Wochentagen wird auch von der Stärke des Gesamtmarkts beeinflusst. Es gilt: Je höher die Werte des Gesamtmarktes, desto geringer die Effekte an den einzelnen Wochentagen. Selbst an Dienstagen ist es dann unwahrscheinlich, dass die Rendite des Tages die des Gesamtmarktes übertrifft. In dem Zeitraum ab 2016, als dieser Fall eintrat, zeigt eine Strategie trotzdem Erfolg. Mit Investitionen sowohl am Dienstag als auch am Donnerstag war eine Rendite von 5,8 Prozent zu erreichen, höher als die des Gesamtmarktes. Eine Begründung des Phänomens gibt es allerdings nicht. Vermutet wird, dass ein Zusammenhang zum sogenannten "Turnaround Tuesday" besteht.

Vor dem Wochenende nehmen Experten die Gewinne der Woche mit. Bei Verschlechterungen der Kurse über das Wochenende oder negativen Nachrichten verkaufen Privatanleger lieber, da sie um ihre Anlagen bangen. Dienstags steigen die Profis daraufhin wieder in das Geschäft ein und kaufen die zuvor veräußerten Aktien zu geringeren Kursen auf.

Deutschland, Großbritannien, Japan und Co.

Eine länderspezifische Studie wurde auch für Deutschland entwickelt. Das Dienstagsmuster spielt hierzulande eine untergeordnete Rolle, wie Seasonax herausfand. Die Performance des DAX ist jeden Tag des Handels stabil mit positiven Renditen - bis auf den Mittwoch. Generell liegen die Werte aber signifikant unter dem insgesamten Wert des DAX.

Weitere Länderstudien von Seosonax ermittelten, dass es in Frankreich und Honkong jeweils einen Siegertag in der Woche gibt. In Frankreich verspricht der Donnerstag Erfolg, in Hongkong verspricht der Freitag Gewinne. In Großbritannien und Taiwan sind es gleich jeweils drei schlagende Handelstage pro Woche, während es in Japan zwei wöchentliche Schlüsseltage an der Börse gibt. In Japan dreht sich das Dienstagsmuster sogar um, Dienstag ist dort der schlechteste Tag für Investitionen während Montag und Mittwoch hohe Renditen erreichen. In Taiwan sind es absteigend nach Erfolgschance der Freitag, Mittwoch und Donnerstag mit positiven Renditen, in Großbritannien der Freitag, Dienstag und Donnerstag.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag, laviana / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln