Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
02.02.2022 22:19

PayPal-Aktie rauscht zweistellig ab: PayPal enttäuscht mit Zahlenvorlage

Bücher geöffnet: PayPal-Aktie rauscht zweistellig ab: PayPal enttäuscht mit Zahlenvorlage | Nachricht | finanzen.net
Bücher geöffnet
Folgen
Der Zahlungsdienstleister PayPal hat Bilanz zum vergangenen Jahresviertel und Fiskaljahr gezogen.
Werbung
Nach Handelsschluss an den US-Börsen präsentierte PayPal unter anderem seine Zahlen für das vierte Quartal 2021. Der Bezahldienst PayPal hat zum Jahresende deutlich weniger verdient. Im Schlussquartal fiel der Gewinn gegenüber dem Vorjahreswert um 49 Prozent auf 801 Millionen Dollar (710,5 Mio Euro). Die Erlöse legten um 13 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar zu, vor einem Jahr hatte das Wachstum jedoch noch bei über 20 Prozent gelegen. Der Zahlungsdienstleister hat im letzten Jahresviertel einen Gewinn von 1,11 US-Dollar je Aktie eingefahren. Das war etwas weniger als Analysten erwartet hatten, die im Schnitt von 1,12 US-Dollar je Aktie ausgegangen waren. Im Vorjahresviertel hatte das Ergebnis noch bei 1,08 US-Dollar je Aktie gelegen.

Im Gesamtjahr lag das EPS für PayPal bei 4,60 US-Dollar. Die Schätzungen der Experten beliefen sich hier auf einen Gewinn je Aktie von 4,60 US-Dollar, gegenüber 3,88 US-Dollar im Vorjahr. Den Umsatz bezifferte PayPal für das abgelaufene Geschäftsjahr mit 25,4 Milliarden US-Dollar - nach 21,45 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum. Analysten hatten einen Wert von 25,34 Milliarden US-Dollar erwartet.

PayPal hatte zu Beginn der Pandemie stark vom Online-Shopping-Boom profitiert, doch mit der Rückkehr vieler Kunden zum klassischen Einzelhandel tut sich das Unternehmen schwerer. Zudem belastet die Loslösung der Ex-Konzermutter eBay von PayPal den Bezahldienst weiter. Der Geschäftsausblick für 2022 fiel verhalten aus.

PayPal-Aktien wegen Ausblick mit Kurseinbruch

Für die Aktionäre von PayPal wurde der Mittwoch ein bitterer Tag. Nach der Vorlage des Quartalsberichts sackten die Papiere des Zahlungsdienstleisters im US-Handel letztlich um 24,59 Prozent auf 132,57 US-Dollar ab. Insbesondere der enttäuschende Ausblick wirft bei den Anlegern viele Fragen auf.

"Wir waren auf einen wenig überzeugenden Ausblick eingestellt. Das, was nun kommuniziert wurde, war auf breiter Basis eine Enttäuschung", schreibt Analyst Tien-tsin Huang von JPMorgan. Laut der Investmentbank Oddo BHF stellen die Ziele für das Jahr 2022 die mittelfristigen Perspektiven infrage. Analyst Martin Marandon-Carlhian kassierte daher seine Empfehlung für die Aktie und stufte sie Aktie auf ein neutrales Votum ab. Kurszielsenkungen wie von ihm gab es auf Analystenseite gleich mehrere.

Dass das Unternehmen zum Jahresende deutlich weniger verdiente, überraschte Börsianer derweil nicht groß. Im Schlussquartal brach der Gewinn im Vorjahresvergleich um knapp die Hälfte ein, während die Erlöse um 13 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar zulegten. Vor einem Jahr hatte das Wachstum jedoch noch bei über 20 Prozent gelegen.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Ausgewählte Hebelprodukte auf PayPal Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf PayPal Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Sean Gallup/Getty Images

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

PayPal Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln