11.11.2021 16:32

thyssenkrupp will bei Wasserstoff-Erzeugung in der Wüste mitmischen - thyssenkrupp-Aktie klettert

Dii Desert Energy: thyssenkrupp will bei Wasserstoff-Erzeugung in der Wüste mitmischen - thyssenkrupp-Aktie klettert | Nachricht | finanzen.net
Dii Desert Energy
Folgen
Der Industrie- und Stahlkonzern thyssenkrupp will sein Engagement im Industrienetzwerk Dii Desert Energy für nachhaltige Energie aus der Wüste verstärken und Anteilseigner der Trägergesellschaft werden.
Werbung
Das 2009 unter dem Namen "Desertec Industrial Initiative" gestartete Netzwerk will die Erzeugung erneuerbarer Energien in den Wüstengebieten Nordafrikas und des Nahen Ostens voranbringen. Die Region habe das Potenzial, zu einem der Vorreiter bei der Realisierung von Großprojekten für grünen Wasserstoff und Ammoniak zu werden, teilte die thyssenkrupp-Sparte Industrial Solutions am Donnerstag mit. Die Sparte stellt unter anderem Großanlagen zur Wasserstoff-Produktion her.

Die Partnerschaft solle es thyssenkrupp ermöglichen, mit großtechnischen Technologien für die Produktion von "grünem Wasserstoff" und "grünem Ammoniak" zur nachhaltigen Entwicklung der Region beizutragen, hieß es weiter. Weitere Anteilseigner der Dii-Trägergesellschaft sind die Unternehmen ACWA Power aus Saudi-Arabien und State Grid aus China.

"Grüner Wasserstoff" etwa wird durch Elektrolyse von Wasser hergestellt, wobei dafür ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien zum Einsatz kommt. Er ist von zentraler Bedeutung für die Klimaschutzziele und den Umbau der Industrie.

Grundidee bei der Desertec-Gründung war, in der Wüste Strom für Europa zu erzeugen. 2014 gab es Streit, und viele deutsche Firmen verließen die Initiative. Zwischenzeitlich galt das Projekt als gescheitert. Mittlerweile verfolge man einen umfassenden Ansatz, hieß es am Donnerstag bei der Dii. Dabei gehe es um "grüne Elektronen" und "grüne Moleküle" zunächst für die Regionen Naher Osten und Nordafrika, "aber schließlich für den Weltmarkt".

Im XETRA-Handel geht es für thyssen-Papiere zeitweise um 1,59 Prozent aufwärts auf 9,19 Euro.

/tob/DP/jha

ESSEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf thyssenkrupp AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf thyssenkrupp AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2022thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
14.01.2022thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
14.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.01.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
14.01.2022thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
13.01.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
11.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
10.01.2022thyssenkrupp BuyDeutsche Bank AG
18.01.2022thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
29.09.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
13.08.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
14.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
03.12.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
18.11.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
16.11.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: DAX fester -- US-Börsen tiefer -- Deutsche Bank: Milliardengewinn -- Tesla 2021 schreibt Rekordgewinn -- Software AG, Sartorius, SAP, Moderna, Intel, Siltronic im Fokus

LVMH meldet Rekordgeschäft. RTL-Chef Rabe erwähnt erneut Annäherung an ProSiebenSat.1. Telekom könnte anscheinend Funkturmsparte mit Wettbewerbern zusammenlegen. EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für COVID-Pille von Pfizer. Siemens-Energy-Anleger hoffen auf Komplettübernahme von Gamesa. Renault, Nissan und Mitsubishi stecken Milliarden in Elektroautos. McDonald's enttäuscht mit Wachstum.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln