finanzen.net
30.12.2018 14:41
Bewerten
(0)

Sears-Chairman Lampert bietet für die Warenhauskette

Diskussion über Finanzierung: Sears-Chairman Lampert bietet für die Warenhauskette | Nachricht | finanzen.net
Diskussion über Finanzierung
DRUCKEN
Der Hedgefonds ESL Investment von Edward Lampert will die US-Kaufhauskette Sears vor dem Untergang bewahren.
Das Überleben ist damit aber noch nicht garantiert. Denn Lampert, Chairman von Sears und zuvor auch CEO des Unternehmens, benötigt für seinen Plan die Unterstützung von Banken. Die Diskussionen über die Finanzierung seien noch im Gang, sagten mit der Materie vertraute Personen.

Einem ESL-Sprecher zufolge hat der Fonds über die Tochtergesellschaft Transform Holdco LLC ein Angebot für etwa 425 Sears-Geschäfte im Gesamtwert von 4,4 Milliarden US-Dollar vorgelegt. Es ist etwas niedriger und gilt für weniger Filialen als das ursprüngliche Angebot von ESL von Anfang Dezember.

Die aktuelle Offerte beinhalte eine Finanzierungszusage über 1,3 Milliarden Dollar von drei Banken, so ESL. Die Banken, die sich darauf geeinigt haben, die Laufzeit eines 1-Milliarde-Dollar-Darlehens über den Konkurs von Sears hinaus zu verlängern, sind Bank of America und Citigroup, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

Bis zum 4. Januar werden die Berater von Sears prüfen, ob ESL und andere Gebote zu einer für Mitte Januar geplanten Auktion zugelassen werden.

Den Angaben zufolge liegen auch Offerten von Liquidationsfirmen vor. Sie wollten alle oder einige Geschäfte schließen. Zudem gibt es Gebote für bestimmte Abteilungen oder Aktiva, nicht jedoch für die gesamte Kette.

Sears hatte Mitte Oktober Gläubigerschutz beantragt. Gleichzeitig kündigte CEO Lampert, der auch kontrollierender Aktionär und größter Gläubiger ist, seinen Rücktritt an. Seinerzeit betrieb das Unternehmen 687 Sears und Kmart-Geschäfte. Damals kündigte Sears die umgehende Schließung von 142 Läden an, weitere 40 sollten folgen.

Das Unternehmen hatte bereits in den vergangenen Jahren wegen hoher Verluste Hunderte Geschäfte geschlossen. Seit 2011 hat Sears Verluste von 11 Milliarden Dollar angehäuft - in der gleichen Zeit sackte der Umsatz um 60 Prozent auf zuletzt 16,7 Milliarden Dollar ab.

NEW YORK FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Hattanas / Shutterstock.com, Niloo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sears Holdings Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sears Holdings Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.12.2011Sears sellGoldman Sachs Group Inc.
29.12.2011Sears underperformCredit Suisse Group
28.02.2011Sears equal-weightBarclays Capital
13.01.2011Sears equal-weightBarclays Capital
10.08.2010Sears equal-weightBarclays Capital
28.02.2011Sears equal-weightBarclays Capital
13.01.2011Sears equal-weightBarclays Capital
10.08.2010Sears equal-weightBarclays Capital
20.12.2006Update Sears Holdings Corp.: Equal weightLehman Brothers
01.11.2006Sears Holdings neutralGoldman Sachs
29.12.2011Sears sellGoldman Sachs Group Inc.
29.12.2011Sears underperformCredit Suisse Group
17.06.2005Update Sears Holdings Corp.: UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sears Holdings Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Fresenius-Dividende steigt kräftig -- FMC erhöht Dividende und kauft Aktien zurück -- Milliardenstrafe für UBS -- O2, Vapiano im Fokus

Britische Kartellbehörde hat Bedenken bei Sainsbury-Fusion mit Asda . Technische Probleme: Southwest Airlines sagt Hunderte Flüge ab. MTU übertrifft 2018 eigene Prognosen - Aktie dennoch schwächer. Dialog Semiconductor-Aktien rutschen ab - Bankhaus Lampe skeptisch. Hohe Kosten drücken Ergebnis bei ElringKlinger stärker als erwartet. Palladiumpreis steigt auf Rekordhoch - Goldpreis auf neuem 10-Monatshoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
SteinhoffA14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100