+ + + Neu bei CMC: Gehebelt im Portfolio handeln - Realisierung 1x pro Jahr! + + + DPS sind komplexe Instrumente und unterliegen einem Verlustrisiko. -w-
11.11.2021 17:54

Siemens-Aktie letztendlich mit Gewinnen: Siemens übertrifft eigene Prognose - Trennung von weiteren Konzerneinheiten vorbereitet

Dividende erhöht: Siemens-Aktie letztendlich mit Gewinnen: Siemens übertrifft eigene Prognose - Trennung von weiteren Konzerneinheiten vorbereitet | Nachricht | finanzen.net
Dividende erhöht
Folgen
Siemens hat seinen Überschuss im abgelaufenen Geschäftsjahr um 59 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro gesteigert und damit die im Sommer angehobenen Erwartungen übertroffen.
Werbung
Der Technologiekonzern profitierte von anhaltendem Wachstum in seinen Schlüsselbranchen. Bei einem Umsatzwachstum von vergleichbar 11,5 Prozent auf 62,3 Milliarden Euro verbesserte sich das operative Ergebnis (angepasstes EBITA der industriellen Geschäfte) um 17 Prozent auf 8,81 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in München mitteilte.

Analysten hatten beim operativen Ergebnis allerdings mit mehr gerechnet, der von Siemens zusammengestellte Konsens lag bei 8,98 Milliarden Euro. Im Schlussquartal blieben die Margen der operativen Bereiche Digital Industries, Smart Infrastructure und Mobility jeweils hinter den Erwartungen zurück.

Die Dividende soll um 50 Cent auf 4,00 Euro steigen, nachdem sie für das vergangene Jahr um 40 Cent gekürzt worden war.

Im neuen Geschäftsjahr 2021/22 strebt Siemens ein vergleichbar prozentual mittel-einstelliges Wachstum und einen Gewinn je Aktie vor Effekten aus der Kaufpreisallokation von 8,70 bis 9,10 Euro an - nach 8,32 Euro im abgelaufenen Jahr.

"In einem herausfordernden Umfeld haben wir Marktanteile gewonnen und unsere Ergebnisprognose deutlich übertroffen", sagte Vorstandschef Roland Busch. "Wir werden mit diesem Momentum im Geschäftsjahr 2022 weitermachen."

Siemens macht zwei weitere Geschäfte verkaufsfertig

Siemens bereitet die Trennung von zwei weiteren Konzerneinheiten mit Randgeschäften vor. Siemens Large Drives, der nach eigenen Angaben führende Hersteller von Motoren und Umrichtern, soll rechtlich ausgegliedert werden, bestätigte Vorstandschef Roland Busch am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz frühere Presseberichte. "Wir werden dem Geschäft mehr unternehmerische Freiheit geben, damit es sich noch besser entwickeln kann", sagte er. Large Drives gehört zu den sogenannten Portfolio Companies, die Siemens sanieren und anschließend verkaufen will.

Beim zweiten Projekt, der Logistik-Sparte, ist zunächst eine Aufspaltung geplant - in Logistiklösungen für Briefe und Pakete sowie in Lösungen für Flughäfen. Diese Märkte unterliegen "ganz unterschiedlichen Anforderungen und Entwicklungen", sagte Busch.

Die Straßenverkehrstechnik-Tochter ist bereits im vergangenen Jahr ausgegliedert worden und dürfte unter dem neuen Namen Yunex wohl ebenfalls bald ins Schaufenster gestellt werden.

2020/21 hat Siemens mit Portfolio-Bereinigungen, darunter auch der Flender-Verkauf, 1,5 Milliarden Euro Gewinn nach Steuern gemacht. Finanzvorstand Ralf Thomas sagte, die für das laufende Geschäftsjahr vorgesehenen Portfolio-Maßnahmen dürften im gleichen Ausmaß wie im abgelaufenen Jahr zum Ergebnis beitragen.

Starker Barmittelfluss macht Siemens zu einem der DAX-Lieblinge

Siemens haben am Donnerstag nach Geschäftsjahreszahlen zu den Spitzenwerten im DAX gehört. Die Aktien des Technologieunternehmens zogen auf XETRA zuletzt um 2,86 Prozent auf 151,16 Euro an. Damit setzten sie ihren mit kleinen Unterbrechungen guten Lauf seit Anfang Oktober fort. Seit Jahresbeginn haben sie nun um etwas mehr als 40 Prozent zugelegt und zählen zu den fünf bislang am besten gelaufenen Werten im DAX .

Analysten äußerten sich zufrieden, sahen aber auch kleinere Mängel. So lobte JPMorgan-Analyst Andreas Willi in einer ersten Reaktion den "superstarken Cashflow" der Münchner. Auch der Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022 und die höhere Dividende seien Stützen für die Aktie, hob er hervor.

Analystin Daniela Costa von der US-Investmentbank Goldman Sachs dagegen nannte das abgelaufene Quartal durchwachsen. Zwar seien die Auftragszahlen und Umsätze stark gewesen, vor allem in der Sparte Digital Industries (DI), die Margen dagegen in allen Sparten schwach. Die genannten Ziele für die Margen in den Bereichen DI, Smart Infrastructure und Siemens Mobility entsprächen zudem weitgehend bereits den Erwartungen. Sie geht allerdings dennoch davon aus, dass die Markterwartungen für 2022 im niedrigen einstelligen Prozentbereich zulegen dürften.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Bildquellen: Joerg Koch/Getty Images, MICHELE TANTUSSI/AFP//Getty Images

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:11 UhrSiemens BuyDeutsche Bank AG
13:51 UhrSiemens OutperformCredit Suisse Group
13:26 UhrSiemens OutperformRBC Capital Markets
12:01 UhrSiemens BuyUBS AG
09:46 UhrSiemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
15:11 UhrSiemens BuyDeutsche Bank AG
13:51 UhrSiemens OutperformCredit Suisse Group
13:26 UhrSiemens OutperformRBC Capital Markets
12:01 UhrSiemens BuyUBS AG
09:46 UhrSiemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2022Siemens Equal-weightMorgan Stanley
12.11.2021Siemens Equal-weightMorgan Stanley
09.08.2021Siemens Equal-weightMorgan Stanley
06.08.2021Siemens Equal WeightBarclays Capital
05.08.2021Siemens Equal WeightBarclays Capital
13.01.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
05.01.2022Siemens UnderperformBernstein Research
13.12.2021Siemens UnderperformBernstein Research
07.12.2021Siemens UnderperformBernstein Research
15.11.2021Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street in Rot -- DAX rettet kleines Plus in den Feierabend -- Unilever will Milliarden-Offerte für GSK-Sparte nicht erhöhen -- Valneva, Deutsche Telekom, LEONI, Tesla, Microsoft, Varta im Fokus

UnitedHealth übertrifft Erwartungen und bekräftigt Prognose 2022. Schaeffler: Ordentlicher Jahresauftakt - steigende Materialkosten belasten aber. Bank of America steigert Gewinn stärker als gedacht. ASML erwartet 20% Wachstum in 2022. Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln