finanzen.net
03.04.2019 17:33
Bewerten
(6)

Handelsstreit zwischen China und USA könnte wohl bald vorbei sein

Entscheidende Runde?: Handelsstreit zwischen China und USA könnte wohl bald vorbei sein | Nachricht | finanzen.net
Entscheidende Runde?
DRUCKEN
Die USA und China haben in ihren Handelsgesprächen laut einem Bericht der "Financial Times" die meisten Hürden gemeistert und steuern damit auf ein Ende des Konflikts zu.
Die Unterhändler hätten die meisten offenen Punkte geklärt, berichtete die Finanzzeitung am Mittwoch und berief sich auf mit dem aktuellen Verhandlungsstand vertraute Personen. Wie es weiter hieß, könnte die am heutigen Mittwoch startende Verhandlungsrunde mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer, dem US-Finanzminister Steven Mnuchin und Chinas Vize-Premierminister Liu He die möglicherweise entscheidende Gesprächsrunde sein.

Offen seien laut dem Zeitungsbericht noch die Fragen, wie schnell bereits eingeführte US-Zölle auf chinesische Waren wieder abgeschafft werden und wie sichergestellt wird, dass China sich auch an die vereinbarten Zusagen hält. Die aktuelle Verhandlungsrunde reiht sich ein in eine Serie von Gesprächsrunden hochrangiger Delegationen der beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Die Gespräche laufen bereits seit vier Monaten.

"Wir beginnen die Endphase", zitierte die "Financial Times" Myron Brilliant, einen führenden Vertreter der amerikanischen Handelskammer. Seiner Einschätzung nach seien 90 Prozent des Handelsabkommens unterschriftsreif. Allerdings räumte Brilliant auch ein, dass die ausstehenden zehn Prozent den "härtesten Teil" der Verhandlungen darstellen und dass von beiden Seite noch ein Entgegenkommen notwendig sei.

Die beiden Länder hatten sich bereits Ende vergangener Woche nach Gesprächen in Peking optimistisch gezeigt. Mnuchin hatte am Freitag nach zweitägigen Verhandlungen getwittert, der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und er hätten "konstruktive" Gespräche in Peking geführt. Er freue sich auf weitere "wichtige Diskussionen" mit Chinas Vize-Premierminister Liu He in Washington.

Aus dem Weißen Haus hieß es, beide Seiten machten weiterhin Fortschritte in "offenen und konstruktiven" Gesprächen. Auch die chinesische Delegation sprach in einer Mitteilung von "neuen Fortschritten".

Am Morgen reagierten die asiatischen Aktienmärkte mit Kursgewinnen auf den Zeitungsbericht. Auch an den europäischen Börsen zeigte sich eine freundliche Stimmung. Darüber hinaus konnte die Aussicht auf ein Ende des Handelskonflikts die Ölpreise stützen.

/jkr/zb/elm/mis

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Lightspring / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99