finanzen.net
23.10.2019 22:00
Bewerten
(2)

Snap-Aktie verliert deutlich: Snapchat-Mutter steigert Umsatz um 50 Prozent aber enttäuscht mit Ausblick

Erwartungen übertroffen: Snap-Aktie verliert deutlich: Snapchat-Mutter steigert Umsatz um 50 Prozent aber enttäuscht mit Ausblick | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen übertroffen
Snap hat am Dienstag nach Börsenschluss in den USA seine Zahlen für das vergangene Quartal präsentiert.
Die Foto-App Snapchat profitiert davon, dass sie ihre Probleme auf Android-Smartphones in Griff bekommen hat. Im vergangenen Quartal kamen mehr Nutzer als erwartet hinzu. Zugleich fiel die Umsatzprognose für das laufende Quartal etwas schwächer aus als von Analysten erwartet. Die Anleger schickten die Aktie deshalb mit dem ersten Eindruck nach US-Börsenschluss am Dienstag zunächst auf Talfahrt, zum Mittwoch schwenkte die Stimmung um und das Papier lag vorbörslich um mehr als drei Prozent im Plus.

In den drei Monaten bis Ende September stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer den Angaben zufolge von 203 auf 210 Millionen, wie Snapchats Betreiberfirma Snap in Santa Monica mitteilte. Im Jahresvergleich war es ein Zuwachs von 13 Prozent. Auch der Umsatz legte mit einem fünfzigprozentigen Plus auf 446 Millionen Dollar (401 Mio Euro) überraschend kräftig zu.

Zwar fiel unter dem Strich ein Verlust in Höhe von 98 Millionen Dollar an. Im Vorjahreszeitraum waren es allerdings noch 227 Millionen gewesen. "Wir haben dieses Quartal starke Ergebnisse geliefert", verkündete Snap-Chef Evan Spiegel.

Snapchat ist dafür bekannt, dass dort verbreitete Fotos nach einigen Sekunden automatisch verschwindenden. Die Android-Version der App war lange zu langsam und fehlerhaft. Dadurch entging der Firma viele Einnahmen - das dominierende Mobil-Betriebssystem hat einen weltweiten Marktanteil von mehr als 80 Prozent. Erst in diesem Jahr wurden die Probleme mit einer neuen Version der App behoben.

Snapchat konkurriert vor allem mit Facebooks Fotoplattform Instagram um Werbeerlöse. Der größere Rivale hatte in den vergangenen Jahren einige Snapchat-Ideen wie die Stories-Funktion kopiert und damit dem kleineren Wettbewerber erheblich Wind aus den Segeln genommen. Snap hat nun eine neue Plattform für Werbekunden an den Start gebracht, die das Umsatzwachstum beschleunigen soll. Am Markt kamen die Zahlen jedoch nicht gut an. Grund dürfte die Umsatzprognose für das Schlussquartal gewesen sein, die mit einer Spanne von 540 bis 560 Millionen Dollar unter den Erwartungen der Analysten lag. Zwischenzeitlich notierte das Papier an der NYSE 5,18 Prozent leichter bei 13,27 US-Dollar. Aus dem Handel ging die Snap-Aktie mit einem Verlust von 5,79 Prozent bei 13,19 US-Dollar.

SANTA MONICA (dpa-AFX)

Bildquellen: Ink Drop / Shutterstock.com, charnsitr / Shutterstock.com

Nachrichten zu Snap Inc. (Snapchat)

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Snap Inc. (Snapchat)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2019Snap HoldCanaccord Adams
24.07.2019Snap OutperformRBC Capital Markets
24.07.2019Snap BuyAegis Capital
18.06.2019Snap BuyBTIG Research
17.06.2019Snap BuyAegis Capital
24.07.2019Snap OutperformRBC Capital Markets
24.07.2019Snap BuyAegis Capital
18.06.2019Snap BuyBTIG Research
17.06.2019Snap BuyAegis Capital
06.06.2019Snap BuyPivotal Research Group
24.07.2019Snap HoldCanaccord Adams
29.05.2019Snap HoldPivotal Research Group
05.04.2019Snap HoldDeutsche Bank AG
01.02.2019Snap HoldCascend Securities
16.01.2019Snap HoldAegis Capital
12.09.2018Snap SellBTIG Research
08.11.2017Snap SellUBS AG
16.03.2017Snap SellMoffettNathanson
03.03.2017Snap ReduceNomura
02.03.2017Snap SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Snap Inc. (Snapchat) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Snap Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Walll Street auf Rekordjagd -- DAX höher -- Aurora Cannabis schockt mit Umsatz -- Volkswagen bekräftigt Prognose -- zooplus-Aktie auf Tief seit 2015 -- LEG Immobilien, Stabilus, Daimler, Post im Fokus

Kundgebung gegen Werksschließung des Reifenherstellers Michelin. Mediaset könnte ProSieben-Anteil weiter erhöhen. Delticom will sich nach Verlusten auf Reifen konzentrieren. Roche kauft US-Biotechfirma. Handelsstreit-Einigung mit China könnte schon bald stehen. Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin. Lufthansa-Chef Spohr attackiert Klimapolitik.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
Die Performance der TecDAX-Werte im Oktober 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Plug Power Inc.A1JA81
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BASFBASF11