02.12.2021 16:13

Siemens sieht sich bei Nachhaltigkeitszielen auf Kurs - Mandat von Finanzvorstand verlängert

ESG-Ambitionen: Siemens sieht sich bei Nachhaltigkeitszielen auf Kurs - Mandat von Finanzvorstand verlängert | Nachricht | finanzen.net
ESG-Ambitionen
Folgen
Siemens sieht sich bei seinen Nachhaltigkeitszielen auf Kurs.
Werbung
Bei den 14 ESG-Ambitionen habe man "gute Fortschritte gemacht, bei rund einem Drittel sei das Unternehmen bereits signifikant vorangekommen - etwa bei der beruflichen Ausbildung seiner Mitarbeitenden, den ESG-Anforderungen für seine Lieferanten oder beim Frauenanteil im Top-Management, teilte Siemens mit. Auch bei den Klimaschutzanstrengungen habe der Konzern "gute Fortschritte" erzielt und in den vergangenen zwei Jahren weitere 36 Prozent der betriebsbedingten CO2-Emmissionen reduziert.

Anfang 2021 hatte sich Siemens neue Reduktionsziele gesetzt und will im Geschäftsbetrieb bis 2030 CO2-neutral sein sowie die Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette um 15 Prozent gegenüber 2019 drücken.

Siemens-Aufsichtsrat verlängert Mandat von Finanzvorstand Ralf Thomas

Die Siemens AG hat ihren Finanzvorstand Ralf Thomas länger an sich gebunden. Wie der Münchener DAX-Konzern mitteilte, beschloss der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung, das Mandat des 60-jährigen Vorstandsmitglieds bis zum 14. Dezember 2026 zu verlängern. Thomas ist seit 2013 zum Mitglied des Vorstands und Finanzvorstand der Siemens AG. Im Jahr 2019 übernahm er den Vorsitz des Aufsichtsrats der Siemens Healthineers AG; seit 2020 ist er Mitglied des Aufsichtsrats der Siemens Energy AG.

Siemens-CEO Busch verdient 2020/21 mehr

Siemens-Chef Roland Busch, seit Ablauf der Hauptversammlung am 3. Februar im Amt, sind im Geschäftsjahr 2020/2021, das am 30. September endete, 6,94 (Vorjahr 5,05 Millionen Euro) zugeflossen. Darin enthalten sind erworbene Altersvorsorgeansprüche. Buschs Gesamtvergütung für 2020/21 nach Paragraph 162 Aktiengesetz stieg im ersten Jahr als Siemens-Chef auf 6,01 Millionen Euro von 4,44 Millionen Euro im Vorjahr als stellvertretender CEO. Die berichtete Vorjahreszahl von knapp 4,2 Millionen Euro wurde wegen einer neuen Berechnung in Anlehnung an neue Rechnungslegungsvorschriften angepasst.

Buschs Vorgänger Joe Kaeser, der bis zum 3. Februar 2021 noch im Amt war, flossen 4,62 (Vorjahr 9,27) Millionen Euro zu, inklusive erworbener Altersvorsorgeansprüche. Kaesers Gesamtvergütung für das abgelaufene Jahr nach Paragraf 162 Aktiengesetz betrug 4,62 Millionen Euro verglichen mit 8,05 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Insgesamt zahlte Siemens seinem Vorstand 28,8 Millionen Euro als Gesamtvergütung für das abgelaufene Geschäftsjahr, verglichen mit 22,8 Millionen Euro ein Jahr zuvor.

Inklusive erworbener Altersvorsorgeansprüche betrug die Gesamtvergütung des Vorstands im abgelaufenen Geschäftsjahr 31,2 Millionen Euro verglichen mit 26,4 Millionen Euro im Vorjahr.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Siemens AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Siemens AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, AR Pictures / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
19.01.2022Siemens OutperformCredit Suisse Group
19.01.2022Siemens OutperformRBC Capital Markets
19.01.2022Siemens BuyUBS AG
19.01.2022Siemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.01.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
19.01.2022Siemens OutperformCredit Suisse Group
19.01.2022Siemens OutperformRBC Capital Markets
19.01.2022Siemens BuyUBS AG
19.01.2022Siemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2022Siemens Equal-weightMorgan Stanley
12.11.2021Siemens Equal-weightMorgan Stanley
09.08.2021Siemens Equal-weightMorgan Stanley
06.08.2021Siemens Equal WeightBarclays Capital
05.08.2021Siemens Equal WeightBarclays Capital
13.01.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
05.01.2022Siemens UnderperformBernstein Research
13.12.2021Siemens UnderperformBernstein Research
07.12.2021Siemens UnderperformBernstein Research
15.11.2021Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinsangst & Ukraine-Konflikt: DAX tiefrot -- US-Börsen nach Aufholjagd grün -- Accell von KKR übernommen -- Infineon: 2023 Ende der Chipkrise -- Evergrande, Lufthansa, Commerzbank, TUI im Fokus

Schaeffler stärkt mit Übername Robotikgeschäft. Boeing investiert 450 Millionen Dollar in Lufttaxi-Start-up Wisk. Gorillas will französischen Essenslieferdienst Frichti übernehmen. Bundesnetzagentur erwägt Verzicht auf Mobilfunk-Auktion. Hedgefonds Trian Partners will anscheinend mit Unilever-Beteiligung Druck machen.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln