19.06.2021 16:01

Grammer-Aktie: Günstig wie lange nicht

Euro am Sonntag-Aktien-Tipp: Grammer-Aktie: Günstig wie lange nicht | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Tipp
Folgen
Der Autozulieferer Grammer ist zurück in der Wachstumsspur. Die Gewinne sind so hoch wie in den besten Zeiten.
Werbung
€uro am Sonntag

von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Die Einschätzung, dass Grammer einen hohen Nachholbedarf hat, war bei der Besprechung der Aktie im Oktober goldrichtig. Seither hat der Zulieferer der Auto- und Nutzfahrzeugindustrie ein Plus von 60 Prozent gebracht. Das Ende der Fahnenstange ist aber noch nicht erreicht. Operativ läuft es beim Hersteller von Sitzen, Kopfstützen oder Armlehnen zusehends rund. So steigerte Grammer den Umsatz im ersten Quartal um 10,7 Prozent auf 503,7 Millionen Euro. Ein verbesserter Produktmix sowie Kosten- und Prozessoptimierungen schoben das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 0,4 Millionen im Vorjahr auf 21,0 Millionen Euro nach oben. Mit einer operativen Marge von 4,2 Prozent hat das Unternehmen damit bereits das hochprofitable Niveau aus Vor-Corona-Zeiten überschritten. Sogar im gewinnträchtigen Jahr 2019 lag die Marge bei 3,8 Prozent.

Besonders gut läuft es in China. Die Region APAC bescherte den Oberpfälzern im Quartal einen Umsatzanstieg um 84,9 Prozent auf 103,2 Millionen Euro. Kein Wunder, dass Firmenchef Thorsten Seehars China als wichtige Region weit oben auf der Liste hat. So schloss Grammer im April ein Joint Venture mit dem chinesischen Nutzfahrzeughersteller FAW Group. Obendrein wurde in der stark von E-Mobilität geprägten Provinz Anhui der Bau eines chinesischen Hauptquartiers beschlossen. Grammer hat dadurch regionalen Zugang zu den Kunden. Bei einem avisierten Umsatz von 1,8 Milliarden Euro soll das operative Ergebnis in diesem Jahr bei 65 Millionen Euro liegen. Da ist ein Gewinn von 2,70 Euro je Aktie drin. Das daraus resultierende 9er-KGV ist weit günstiger als früher. In der Vergangenheit waren Anleger oft bereit, für Grammer 15er- oder 20er-KGVs auf den Tisch zu legen.

Mit 9er-KGV ist Grammer weit günstiger bewertet als in der Vergangenheit. Die Aktie hat zumindest 50 Prozent Potenzial.

ISIN: DE 000 589 540 3
Gew./Aktie 2022e: 3,20 €
KGV 2022/Dividende: 7,9/-
EK* je Aktie/KBV: 20,34 €/1,2
EK*-Quote: 60,7 %
Kurs/Ziel/Stopp: 25,30/38,50/17,90 €



* Eigenkapital, eigene Schätzungen








______________________________
Bildquellen: Tang Yan Song / Shutterstock.com, Grammer AG

Nachrichten zu Grammer AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grammer AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2021Grammer HoldWarburg Research
29.04.2019Grammer NeutralOddo BHF
09.11.2018Grammer HoldBaader Bank
15.10.2018Grammer HoldBaader Bank
27.09.2018Grammer HaltenDZ BANK
25.09.2018Grammer buyOddo BHF
09.08.2018Grammer buyOddo BHF
30.05.2018Grammer buyWarburg Research
30.05.2018Grammer buyBaader Bank
29.05.2018Grammer buyWarburg Research
31.03.2021Grammer HoldWarburg Research
29.04.2019Grammer NeutralOddo BHF
09.11.2018Grammer HoldBaader Bank
15.10.2018Grammer HoldBaader Bank
27.09.2018Grammer HaltenDZ BANK
10.11.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
11.08.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
01.04.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
19.02.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
20.10.2015Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Grammer AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Plus -- DAX geht fester ins Wochenende -- Deutsche Wohnen-Zusammenschluss gescheitert -- Moderna mit Impfzulassung für Jugendliche -- Shop Apotheke, Snap im Fokus

American Express macht großen Gewinnsprung. Schweden lässt Einsatz von AstraZeneca-Impfstoff auslaufen. Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein. Deutsche Wirtschaft wächst im Juli sehr dynamisch. Vodafone steigert Umsatz dank Roaming-Erlösen. BMW stoppt wegen Chipmangel die Produktion in Leipzig. Nordex kooperiert mit Rotorblatthersteller TPI in Mexiko.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln