finanzen.net
04.07.2020 10:20

Hier stimmt was nicht! Private Equity - erst Geld, dann Übernahmen

Euro am Sonntag deckt auf: Hier stimmt was nicht! Private Equity - erst Geld, dann Übernahmen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Überall werden heilige Kühe geschlachtet. Dass die US-Zentralbank Firmenanleihen kauft, war früher undenkbar. Dass auch Papiere mit niedriger Bonität auf der Kaufliste stehen, ist da fast schon unbedeutend.
Werbung
€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Neu ist auch die Empfehlung des Arbeitsministeriums, dass Anlagen in Private Equity eine angemessene Investition für Altersvorsorgepläne seien. Bisher waren die Fonds nur für erfahrene Anleger zugänglich. Eine Zentralbank, die Kredite aufkauft, und Investoren, die per Sparpläne Geld in Beteiligungsfirmen stecken, sind ein explosives Gemisch: Beteiligungsfirmen können mehr investieren, und wenn sie Käufe refinanzieren, kauft die Zentralbank Anleihen. In so einem Umfeld geht es den Private-Equity-Firmen gut. Kein Wunder, dass die Aktien von KKR, Blackstone oder Carlyle mit historischen Höchstkursen flirten. Apollo Global hat die schon übertroffen.

Das Geld, das Private Equity zufließt, muss auch angelegt werden. Es ist wahrscheinlich, dass die Firmenübernahmen zunehmen werden. Firmen, die keine sichere Aktionärsstruktur aufweisen, einen stabilen Einnahmestrom haben und/oder verwertbares Vermögen mitbringen, kommen als Kandidaten infrage. Auch der deutsche Kurszettel hält solche Werte parat. Bei ProSiebenSat.1 ist KKR schon eingestiegen. Der noch geringe Anteil von fünf Prozent wird wohl ausgebaut. Die Aktie von Hugo Boss ist wieder billig geworden. Der Edelschneider wurde schon einmal von der Beteiligungsfirma Permira gekauft. Möglicherweise sucht der größte Aktionär, die Familie Marzotto, einen Mitaktionär für eine Übernahme. Bei Metro gibt es einen Block Familienaktionäre, die bei entsprechenden Kursen gern aussteigen. Weil dem Konzern aus Firmenverkäufen Milliarden zufließen, ist das sicherlich eine spannende Ausgangssituation. Beteiligungsfirmen mit entsprechend tiefen Taschen könnten sich auch an die Kalimine K + S wagen. Heute notiert die Aktie bei einem Sechstel des Werts, den Wettbewerber Potash einmal zahlen wollte.

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.









____________________________
Bildquellen: iStock, totojang1977 / Shutterstock

Nachrichten zu Private Equity Holding AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Private Equity Holding AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Private Equity Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX weit im Plus -- Varta und Samsung bauen Zusammenarbeit aus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Commerzbank will Führungskrise lösen -- RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Lufthansa nimmt weitere Europaziele wieder in den Flugplan auf. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen. Tesla könnte mit neuer Fabrik schneller als in China sein. Buffett setzt weiter auf Bank of America - Anteil noch weiter ausgebaut. Société Générale überrascht mit Milliardenverlust im 2. Quartal.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
BASFBASF11
Siemens AG723610
TUITUAG00
Lufthansa AG823212