Euro am Sonntag

Hier stimmt was nicht: Beta Systems - Geschäfte mit Geschmäckle

28.09.15 13:15 Uhr

Hier stimmt was nicht: Beta Systems - Geschäfte mit Geschmäckle | finanzen.net

Eigentlich gehört es zum guten Ton einer börsennotierten Aktiengesellschaft, die Öffentlichkeit ordentlich zu informieren. Das Berliner Softwarehaus Beta Systems scheint davon nicht viel zu halten.

Werte in diesem Artikel
€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Das liegt wohl daran, dass der Großaktionär Deutsche Balaton mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent die anderen Aktionäre irgendwie nicht als Partner, sondern eher als Gegner betrachtet, die es gilt, preiswert aus dem Unternehmen zu drängen. Zumindest weist die aktuelle Kapitalerhöhung (KE) von Beta Systems, die bis zum 1. Oktober läuft, in diese Richtung. Hier wird mit allen Tricks gearbeitet, um es freien Aktionären schwer zu machen, ihre Quote am Unternehmen zu halten.

So wurden Angaben zur KE beispielsweise nicht in gängigen Medien veröffentlicht. Andere Firmen würden eine solche Kapitalmaßnahme per Ad-hoc-Meldung verkünden. Aktionäre bekamen von der KE nur etwas mit, wenn sie Post von ihrer Bank erhielten oder zufällig bei Beta Systems auf der Internetseite unter der Rubrik "Investor Relations" nachschauten. Die Fristen sind sehr kurz. Zwischen Bankanschreiben und Ende der Bezugsfrist liegen weniger als 14 Tage.

Hinzu kommt: Bei der KE im Verhältnis drei zu eins zu einem Kurs von einem Euro ist der Bezugsrechtshandel ausgeschlossen. Damit verlieren alle Anteilseigner Geld, die keine neuen Aktien kaufen. Es geht um einiges. Immerhin beträgt der Wert des Bezugsrechts rund 20 Cent, mehr als ein Fünftel des Kurswerts der Aktie. Damit offenbar möglichst viele Kleinaktionäre nicht zeichnen, hat Beta Systems ein kompliziertes Verfahren gewählt, das sehr enge Fristen für Bezug und den Überbezug nicht gezeichneter Aktien hat.

Das alles erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass nicht bezogene Aktien am Ende zu einem Spottpreis bei Deutsche Balaton landen. Dazu folgende Rechnung: Beta Systems hat keine Bankschulden, zum Halbjahresende aber 33 Millionen Euro Barmittel. Nach der Kapitalerhöhung wird die AG 26,4 Millionen Aktien haben. Damit beträgt der Bargeldbestand pro Aktie 1,25 Euro. Und den kauft Deutsche Balaton für einen Euro ein. Beta-Systems-Kleinaktionäre sollten das nicht verschenken.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Beta Systems Software

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Beta Systems Software

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com, sergign / Shutterstock.com

Nachrichten zu Beta Systems Software AG

Analysen zu Beta Systems Software AG

DatumRatingAnalyst
27.02.2024Beta Systems Software KaufenSMC Research
13.06.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
28.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
07.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
07.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
DatumRatingAnalyst
27.02.2024Beta Systems Software KaufenSMC Research
13.06.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
28.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
07.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
07.02.2023Beta Systems Software KaufenSMC Research
DatumRatingAnalyst
29.11.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
16.11.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
25.10.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
06.08.2007Beta Systems haltenSES Research
15.06.2007Beta Systems haltenSES Research
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Beta Systems Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"