finanzen.net
++ Die Nominierten für die German Fund Champions 2021 stehen fest +++ f-fex AG und finanzen.net vergeben erneut die beliebten GFC-Awards! Jetzt mehr erfahren ++
27.10.2015 09:42

EZB-Chefvolkswirt Praet: Im Kampf gegen schwache Inflation gibt es keine Tabus

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die niedrige Inflation prüft die EZB offenbar alle denkbaren Instrumente. Es gebe bei den Beratungen keine Tabus, sagte EZB-Dirketoriumsmitglied Peter Praet in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur AFP. Grund seien Sorgen wegen der schwachen Inflation. "Wir sind in einer Situation, in der das Risiko besteht, dass sich der Zeitrahmen zur Erreichung des Inflationsziels einmal mehr nach hinten verschieben könnte", sagte Praet. Es bestehe die Gefahr, dass das Ziel bis 2017 noch nicht erreicht werden könnte. Bei der kommenden Sitzung im Dezember werde man die neuesten Konjunkturprognosen bewerten.

Die EZB schaue sowohl auf die kurzfristige als auch auf die langfristige Rendite, sagte Praet. Auf die kurzfristige Rendite wirkt vor allem der Leitzins. Bei der langfristigen Rendite ist das milliardenschwere Anleihekaufprogramm entscheidender. Über die Wirksamkeit des Anleihekaufprogramms dürften am Dienstag noch neue Daten zur Geld- und Kreditmenge Aufschluss geben.

Im Anschluss an die EZB-Sitzung vergangene Woche hatte EZB-Chef Mario Draghi weitere geldpolitische Lockerungen bei der kommenden Sitzung im Dezember in Aussicht gestellt. Explizit ist er auf die Möglichkeit einer Ausweitung des Anleihekaufprogramms sowie auf eine mögliche weitere Absenkung des Einlagenzinses eingegangen, also des Zinssatzes, den Banken normalerweise für bei der EZB geparktes Geld erhalten. Weil der Zins zurzeit negativ ist, müssen die Geldhäuser für derartige Einlagen bezahlen./tos/bgf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich im Minus -- Klöckner hebt Prognose für 3. Quartal an -- BioNTech will nicht an Human-Challenge-Impfstoffstudie teilnehmen -- GRENKE, JPMorgan, Tesla, Disney im Fokus

ChargePoint fusioniert sich an die Börse. Ex-VW-Chef Winterkorn kommt auch wegen Marktmanipulation vor Gericht. Bundesregierung mischt sich in E.ON-RWE-Verfahren ein. Finanzexpertin Karin Dohm wird neues Vorstandsmitglied bei HORNBACH. CEO und Chairman von Grand City Properties tauschen Ämter. Türkische Notenbank hebt Leitzinsen deutlich an. Nach Sancho und Bellingham: BVB holt nächstes englisches Top-Talent.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Software AGA2GS40
METRO (St.)BFB001
Wacker Neuson SEWACK01
Fiverr International Ltd. Registered ShsA2PLX6
TilrayA2JQSC
publity AG697250
Home24A14KEB
General MotorsA1C9CM
MPH Health Care AGA0L1H3
FastlyA2PH9T
Gerresheimer AGA0LD6E
SLM Solutions AGA11133
Lang & Schwarz AG645932
GAZPROM PJSC766162
Splunk IncA1JV4H