27.06.2019 19:36

Trikotverkäufe & Co.: BVB peilt bei Marketing-Einnahmen 100 Millionen Euro ein

Fan-Euphorie: Trikotverkäufe & Co.: BVB peilt bei Marketing-Einnahmen 100 Millionen Euro ein | Nachricht | finanzen.net
Fan-Euphorie
Folgen
Die vergangene Saison lief gut für Borussia Dortmund. Auch wenn am Ende nur die Vizemeisterschaft stand: Die Euphorie der Fans des Revierclubs scheint grenzenlos. Das dürfte sich auch in den Kassen des BVB niederschlagen.
Werbung
Vor dem offiziellen Start der neuen Bundesligasaison zeigen sich die Fans von Borussia Dortmund offenbar schon in Kauflaune.

Trikotverkäufe treiben BVB-Einnahmen

Wie "SPORT BILD" berichtet, wird der Revier-Club in der kommenden Saison 2019/2020 bei den Marketingeinnahmen erstmals die magische Grenze von 100 Millionen Euro knacken. Das will das Blatt aus Branchenkreisen erfahren haben. Damit würden die Einnahmen, die in der vergangenen Spielzeit bei 97 Millionen Euro gelegen hatten, nochmals übertroffen werden.

BVB-Trikots finden reißenden Absatz

Dabei sind es insbesondere die Trikotverkäufe, die für das Mehr an Einnahmen beim Revier-Club sorgen. Im Vergleich zur Sommerpause 2018 gehen aktuell rund 50 Prozent mehr Leibchen über den Ladentisch. Statt 40.000 Trikots würden derzeit jeden Monat 60.000 Stück verkauft, heißt es. Dazu dürfte auch die bislang erfolgreiche Transferpolitik der Borussen beitragen: Neben der Verpflichtung von Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach hat auch der Wechsel von Nico Schulz, der aus Hoffenheim kam und Julian Brandt, den der BVB von Bayer Leverkusen abgeworben hat, die Fans euphorisiert und für Trikotverkäufe gesorgt. Die spektakuläre Rückkehr von Mats Hummels vom amtierenden deutschen Meister Bayern München dürfte den Verkauf der Leibchen zusätzlich ankurbeln, rechnen doch nicht wenige Fans damit, dass der aktuelle Kader massives Erfolgspotenzial hat.

Hospitality-Maßnahmen und Stadionauslastung überzeugen

Doch nicht nur der Verkauf von Trikots schlägt sich positiv in der Einnahmenentwicklung von Borussia Dortmund nieder, auch im VIP-Bereich läuft es offenbar gut: Der komplette Hospitality-Bereich ist verkauft. Das Geschäft mit der Kundenbindung durch die Vermietung attraktiver Logen oder des kompletten VIP-Bereichs hat sich zunehmend zu einer ernstzunehmenden Einnahmequelle beim BVB entwickelt. Und auch die Fans dürften in der neuen Spielzeit wieder in Strömen in den Signal Iduna Park pilgern.

BVB-Aktie mit Erfolgssaison

Die starke Entwicklung bei den Marketing-Maßnahmen könnte sich auch in der Aktienkursentwicklung niederschlagen - insbesondere dann, wenn sich im Laufe der neuen Saison Erfolge abzeichnen. Der direkte Zusammenhang zwischen spielerischem Erfolg und dem Aktienkurs hatte sich schon in der vergangenen Spielzeit gezeigt: Die BVB-Aktie, die zum Saisonstart noch rund 6 Euro gekostet hat, hat die Ligasaison 2018/2019 bei deutlich über 8 Euro beendet und konnte damit rund 36 Prozent zulegen. Zwischenzeitlich hatte die Euphoriewelle den Anteilsschein sogar bis auf 10,40 Euro geschoben.

Davon ist die BVB-Aktie aktuell deutlich entfernt, die neue Bundesliga-Saison 2019/2020 startet am 16. August.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Boris Streubel / Kontributor/Getty Images, VI Images via Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.01.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.01.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow tiefrot -- Rekordkälte in Texas drückt RWE-Ergebnis -- Bayer startet gut ins neue Jahr -- Allianz mit starken Zahlen -- ProSiebenSat.1, Varta, Delivery Hero im Fokus

Geely-Tochter Volvo Cars will Börsengang in Stockholm wagen. Deutsche Börse-Chef Weimer: Haben noch operativen Spielraum. Auftragssprung für SLM Solutions. EU-Gericht kippt Kommissionsbeschluss zu Amazon-Steuernachzahlung. Merck erwartet 2021 Wachstum vor allem dank Beitrag von Life Science. LANXESS hebt Prognose für 2021 an. HHLA profitiert von Containertransport. US-Inflationsrate über 4-Prozent-Hürde.

Top-Rankings

Die größten Insolvenzen des Donald Trump
Diese Firmen fuhr Donald Trump gegen die Wand
Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Diese Milliardäre haben keinen Schulabschluss
Damals haben sie die Schule abgebrochen und dennoch sind sie heute Milliardäre.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln