finanzen.net
25.06.2019 22:18
Bewerten
(0)

Unterhaching-Aktie kommt: Im Juli geht nach BVB der nächste deutsche Fußballclub an die Börse

IPO geplant: Unterhaching-Aktie kommt: Im Juli geht nach BVB der nächste deutsche Fußballclub an die Börse | Nachricht | finanzen.net
IPO geplant
DRUCKEN
Bislang ist das deutsche Börsenparkett nur einem Verein vorbehalten: Dem BVB. Doch Borussia Dortmund bekommt schon bald Konkurrenz: Ein Fußballclub aus Bayern will noch in diesem Sommer ebenfalls Börsenluft schnuppern.
Drei Millionen Euro Schulden hat der Drittligist SpVgg Unterhaching. Doch schon im Juli werden die voraussichtlich der Vergangenheit angehören, denn wie die dpa auf Berufung eines Vereins-Sprechers berichtet, will der Fußballclub aus Bayern noch in diesem Sommer an die Börse.

Elf Millionen Euro für die wirtschaftliche Gesundung

Elf Millionen Euro will der Verein bei seinem Börsengang demnach einnehmen. Der größte Teil der Einnahmen soll in die Infrastruktur fließen - das Stadion soll von der Stadt übernommen werden. Zudem will man in den eigenen Kader investieren und Geld für die Nachwuchsarbeit zur Verfügung stellen. Das Mittelfristziel des Vereins: In drei Jahren will man ein wirtschaftlich gesunder Zweitligaverein sein.

Erster Handelstag schon am 15. Juli?

Geht es nach Unterhaching-Präsident Manfred Schwabl, steht der Börsengang unmittelbar bevor: Schon am 15. Juli sollen die Aktien erstmals an der Börse gehandelt werden. 4,5 Millionen Anteilsscheine will die SpVgg auf den Markt bringen, für acht Euro können Investoren eine Aktie erwerben. An die Börse kommt nur der Profispielbetrieb, der Ende 2018 aus dem Gesamtverein, der kürzlich zu diesem Zweck die Rechtsform einer GmbH & Co KGaA angenommen hatte, ausgegliedert wurde. In der Mitgliederversammlung 2018 war der Vorschlag ohne Gegenstimme angenommen worden.

Frisches Geld dringend benötigt

Die Finanzierung des Spielbetriebs in der dritten Fußballbundesliga ist für viele Vereine eine Herausforderung, ohne Schulden kommen die Clubs in der Regel nicht über die Runden. Das bekam unter anderem auch der Badener Club Karlsruher SC zu spüren, der nach zwei Jahren in der dritten Liga zuletzt Schwierigkeiten hatte, sich zu finanzieren, nach dem Aufstieg in die zweite Fußballbundesliga aber mit deutlich höheren Einnahmen rechnen kann. Dennoch haben auch die Badener einen hohen Schuldenstand und gehen daher aktuell einen ähnlichen Weg wie der ehemalige Ligagefährte aus Unterhaching: Derzeit wird die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung zur GmbH & Co KGaA diskutiert und könnte schon am Samstag im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung beschlossen werden.

Ein möglicher Börsengang steht unterdessen wohl nicht zur Debatte. Fest steht bereits, dass der KSC Aktien an Investoren, Fans und Mitglieder ausgeben will. Der Preis soll bei "unter 100 Euro" liegen, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

Kommt jetzt die Fußball-Aktienwelle?

Hierzulande hat bisher nur der Revier-Club BVB den Sprung aufs Börsenparkett gewagt. Zum IPO-Datum lag der Wert des BVB bei rund 900 Millionen Euro, aktuell wird das Unternehmen an der Börse mit knapp 780 Millionen Euro bewertet. Die SpvGG Unterhaching wäre dagegen ein deutlich kleineres "Börsen"-Licht.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ohmega1982 / Shutterstock.com, pcruciatti / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel höher -- US-Börsen mit leichtem Plus -- ams mit OSRAM-Gegenofferte -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- Citigroup übertrifft Erwartungen -- Carl Zeiss Meditec, EVOTEC im Fokus

Moody's: BASF-Rating droht Herabstufung. Trump droht dem mit mauem Wachstum kämpfenden China mit neuen Zöllen. Milliardendeal zwischen Broadcom und Symantec angeblich geplatzt. OMV mit Millioneninvestition in Deutschland. Rheinmetall ergattert Großauftrag. Bitcoin rauscht unter 10.000 US-Dollar. Airbus-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750