10.02.2015 09:30

Viel Fantasie bei Fintech und Ferratum

Frankfurt intern: Viel Fantasie bei Fintech und Ferratum | Nachricht | finanzen.net
Börse Frankfurt
Frankfurt intern
Folgen
Mit dem finnischen Kleinkreditanbieter Ferratum Oyj ergänzt ein weiteres Unternehmen aus dem Bereich Financial Services Techno­logies, kurz "fintech" genannt, den deutschen Kurszettel.
Werbung
€uro am Sonntag
von Lars Winter, Euro am Sonntag

Der junge Sektor, dem Analysten riesiges Wachstumspotenzial vorhersagen, boomt bereits heute. Bei der Fintech Group zum Beispiel, die wir an dieser Stelle schon frühzeitig empfohlen haben, soll momentan operativ richtig die Post abgehen. Wie wir aus unternehmensnahen Kreisen hören, habe deren CFD- und Forex-Tochter Cefdex allein im Januar einen Profit von über zwei Millionen Euro gemacht und damit den besten Monat seit 2011 verbuchen können.

Auch der Fintech-Ableger Flatex dreht im Kerngeschäft wieder auf. Dank wieder aufgenommener Marketingmaßnahmen sollen allein im ­Januar über 2.000 neue Kunden gewonnen worden sein. Der Onlinebroker habe, so berichten unsere Quellen, im Januar knapp eine Million Euro verdient. Zusammen mit einem Gewinn von mindestens zehn Millionen Euro, den der Partner Xcom mit in die Ehe bringen wird, hätte Fintech schon mehr als die Hälfte der geplanten Erträge für dieses Jahr so gut wie eingetütet.

Zur Erinnerung: Fintech will 2015 rund 25 Millionen Euro vor Steuern verdienen. Der endgültige Zusammenschluss von Fintech und Xcom steht dem Vernehmen nach kurz bevor. Ist die Fusion auch formell unter Dach und Dach, können offiziell in der gemeinsamen Gruppe wie geplant Synergien gehoben werden. Gut möglich, dass nach dem ersten gemeinsamen Quartal dann eine überarbeitete und auch angehobene Planung vorgelegt wird. Aber schon allein bei der aktuellen Prognose wäre die Aktie günstig.

Analysten von Hauck & Aufhäuser sehen ein Kursziel von 17 Euro und merken in ihrer aktuellen Studie an, dass sie aufgrund der vielen Veränderungen und Zukäufe in der Gruppe eher konservativ gerechnet haben und weitaus höhere Kurse möglich seien, sobald der Markt mehr Einblick über die Ertragsstärke des neuen Firmenkonglomerats bekommt. Spätestens im März, so hören wir, werden weitere Banken das Research für den Titel aufnehmen. Das könnte den Kurs weiter antreiben. Bei Fintech und in der gesamten Branche bleibt es auf jeden Fall spannend.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum für Finanzen Verlag, 123RF

Nachrichten zu Multitude SE (ex Ferratum Oyj)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Multitude SE (ex Ferratum Oyj)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.08.2019Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.11.2018Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.06.2018Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.06.2018Ferratum buyequinet AG
11.01.2018Ferratum Neutralequinet AG
27.08.2019Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.11.2018Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.06.2018Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.06.2018Ferratum buyequinet AG
09.12.2016Ferratum buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.01.2018Ferratum Neutralequinet AG

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Multitude SE (ex Ferratum Oyj) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Das Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" kann auch im Trading funktionieren. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie mit nur drei Minuten pro Woche eine erfolgreiche Strategie handeln und dabei eine stabile Rendite erwirtschaften.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Multitude Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Evergrande-Aktie mit Kurssprung -- BioNTech/Pfizer-Vakzin: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen -- HELLA, Deutsche Bank, Lufthansa, Continental, Auto-Aktien im Fokus

Rheinmetall treibt Wasserstoffstrategie weiter voran. RTL und Constantin Film gehen Deal zu TV-Rechten an Kinofilmen ein. Norwegens Notenbank hebt Leitzins erstmals seit Beginn der Pandemie an. EuGH-Gutachten sieht rechtswidrige Thermofenster bei Volkswagen-Autos. Nordex erhält Auftrag aus Polen. Schweizer Notenbank behält rekordtiefen Negativzins bei. AstraZeneca vereinbart Millionendeal für RNA-Technologie.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln