19.01.2022 23:06

Netflix-Manager & Co.: FinTech Bitpanda holt sich Experten an Bord

Growth Team: Netflix-Manager & Co.: FinTech Bitpanda holt sich Experten an Bord | Nachricht | finanzen.net
Growth Team
Folgen
Zum neuen Jahr stellt das FinTech Bitpanda ein fünfköpfiges Growth Team aus Experten zusammen. Darunter zum Beispiel der ehemalige Netflix-Manager Henning Dorstewitz.
Werbung
• Bitpanda zählt über drei Millionen Nutzer
• Henning Dorstewitz nimmt Stelle des Vice President Communications ein
• Bitpanda formt ein Experten-Team

Das Unternehmen Bitpada

Das österreichische Krypto-Unternehmen Bitpanda wurde im Jahr 2014 in Wien gegründet. Ziel des Unternehmens sei gewesen, das Investieren für jedermann zugänglich zu machen, heißt es auf der Website des Unternehmens. Da das Finanzsystem "komplex, exklusiv und teuer" ist, entwickelte Bitpanda eine Plattform "ohne digitale Mauern und komplexe Barrieren", die es auch den Otto-Normalverbrauchern möglich machen soll, mit dem Investieren zu starten. "Mithilfe einer PSD2 Zahlungsdienstleisterlizenz, modernster Sicherheitstechnologien und optimierter Benutzererfahrung ermöglichen wir es Einsteigern und Profis gleichermaßen, in das zu investieren, worin sie Potenzial sehen", heißt es auf der Website. Ab nur einem Euro kann man auf der Plattform investieren, in was man möchte, darunter Aktien, Kryptowährungen oder Edelmetalle. Mittlerweile, acht Jahre nach der Gründung des Unternehmens, beschäftigt Bitpanda mehr als 600 Teammitglieder. Mit drei Millionen Nutzern zählt das Unternehmen zu den am besten wachsenden FinTechs Europas.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Netflix-Manager wechselt zu Krypto-Unternehmen

Zum Jahresbeginn 2022 wechselte nun der 46-jährige ehemalige Netflix-Manager Henning Dorstewitz zu dem österreichischen FinTech. Zuvor war Dorstewitz seit Juli 2019 als Director Communications bei Netflix angestellt, wie das Portal kom berichtet. Dort war er für die Kommunikation des Online-Streamingdienstes im deutschsprachigen Raum sowie für Zentral- und Osteuropa zuständig. Doch Dorstewitz war außer für Netflix auch für andere Online-Größen tätig. Vor der Anstellung bei dem Streaming-Dienst leitete er drei Jahre lang die Kommunikation der Video-Plattform YouTube im deutschsprachigen Raum. Zwischen 2015 und 2016 war er für ebendiesen Bereich bei Twitter Deutschland angestellt. Bei Bitpanda nimmt er nun die neu geschaffene Stelle des Vice President Communications ein.

Bitpanda stellt weitere Experten ein

Doch nicht nur Henning Dorstewitz stößt als Experte zu Bitpanda hinzu. Zum neuen Jahr stellt das österreichische Unternehmen ein fünfköpfiges Growth Team zusammen, wozu auch Dorstewitz gehört. Den Marketing-Bereich als Vice President Marketing übernimmt der ehemalige Strava-Manager Gareth Nettleton. Natalia Ruban ist von nun an für die Akquisitionen zuständig. Zuvor sammelte Ruban zehn Jahre lang Erfahrung bei Unternehmen wie HelloFresh, Omio und Rocket Internet. Will Rust war vor seiner Anstellung bei Bitpanda unter anderem bei Pandora, der Agentur Ogilvy & Mather und dem FinTech Lunar tätig. Bei dem österreichischen Unternehmen übernimmt er die Position des Global Brand Director. Die Position des Vice President Growth übernimmt Magdalena Hoerhager, die damit aus dem Mutterschutz zurückkehrt. Zuvor war diese für Global Growth & Business Development des österreichischen FinTechs zuständig.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Netflix Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Netflix Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Den Rise / Shutterstock.com, Netflix

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2022Netflix NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Netflix HoldJefferies & Company Inc.
20.04.2022Netflix NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Netflix NeutralCredit Suisse Group
20.04.2022Netflix Equal WeightBarclays Capital
07.04.2022Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.03.2022Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2022Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
06.01.2022Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2021Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2022Netflix NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Netflix HoldJefferies & Company Inc.
20.04.2022Netflix NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Netflix NeutralCredit Suisse Group
20.04.2022Netflix Equal WeightBarclays Capital
17.07.2020Netflix VerkaufenDZ BANK
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln