27.09.2021 23:22

Amazon One: Die Handfläche als Eintritts- und Kreditkarte

Handlesegerät von Amazon: Amazon One: Die Handfläche als Eintritts- und Kreditkarte | Nachricht | finanzen.net
Handlesegerät von Amazon
Folgen
Viele Geldbeutel sind oft voll von verschiedensten EC- und Kreditkarten, Kundenkarten oder sogar Eintrittskarten für bestimmte Events. Mit Amazon One soll es Kunden möglich gemacht werden, dafür nur noch allein die Handfläche zu benutzen.
Werbung
• Die Handfläche als Eintrittskarte und Zahlungsmethode
• Die ersten Amazon One Tickets im Red Rocks Amphitheater
• Bilder der Handflächen werden verschlüsselt an eine hochsichere Cloud gesendet

Amazon One

Schon vor etwa einem Jahr stellte Amazon das neue Handlesegerät Amazon One vor. Die technische Innovation des US-amerikanischen Online-Händlers soll das Kauferlebnis von Kunden zum Beispiel im Einzelhandel verbessern. Mit Amazon One soll es Kunden möglich sein kontaktlos zu bezahlen, oder eine Kunden- oder Eintrittskarte vorzuzeigen - und dafür brauchen sie nur ihre Handflächen. Für eine Handflächenerkennung hat sich das Unternehmen nach eigenen Aussagen aus verschiedenen Gründen entschieden: Ein Grund sei, dass diese Art der Erkennung privater ist als andere biometrische Verfahren, da man in der Regel niemanden anhand eines Bildes seiner Handflächen identifizieren könne. Des Weiteren sei es von Vorteil, dass dieses Verfahren gänzlich kontaktlos funktioniert und der Kunde dafür eine bestimmte absichtliche Geste vollführen muss - die Hand muss über dem Gerät platziert werden.

Ticketstart im Red Rocks Amphitheater

Über das digitale Ticketing-Unternehmen AXS sind nun auch die ersten Amazon One Tickets verfügbar, wie Amazon in einem Pressebericht angibt. Mit diesen können Kunden die Hand als Eintrittskarte für das Red Rocks Amphitheater in Denver, Colorado benutzen. Vor Ort werden Amazon One kompatible Säulen von AXS bereitgestellt, über welche die Handflächen abgescannt werden können. Der Online-Händler rechnet damit, dass es in nächster Zeit noch weitere Orte in Kooperation mit AXS geben wird, zu denen man über Amazone One Tickets Zugang bekommen wird.

Schon im April kündigte Amazon an, das Angebot von Amazon One zu erweitern. In sieben Whole Foods Market-Filialen in der Umgebung von Seattle soll das Handlesegerät des Online-Händlers als Zahlungsmethode eingeführt werden. Zuvor war diese Zahlungsmethode nur in Amazon-Shops möglich gewesen. Insgesamt ist Amazon One mittlerweile, nach eigenen Angaben des Unternehmens, in 60 Standorten in ausgewählten Amazon Go, Whole Foods Market, Amazon Books, Amazon 4-Star, Amazon Fresh und Amazon Pop Up Stores verfügbar.

Wie sicher ist das Handlesegerät

Zum Datenschutz und zur Sicherheit der Geräte und des Systems gibt Amazon selbst an, dass die Geräte durch mehrere Sicherheitskontrollen geschützt seien und Bilder der Handflächen auf keinen Fall auf den Handlesegeräten gespeichert werden. Die Bilder der Handflächen sollen verschlüsselt werden und an einen hochsicheren Bereich in der Cloud gesendet werden, welcher eigens für Amazone One entwickelt wurde.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Twin Design / Shutterstock.com, Benny Marty / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
05.10.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
05.10.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln