Die globalen Wachstumsmöglichkeiten für FinTechs erscheinen enorm. Erfahren Sie, wie Sie als Anleger am FinTech-Markt partizipieren könnten.-w-
15.09.2021 22:21

Angebot ausgeweitet: Amazon versendet jetzt auch für andere Onlinehändler

Transport- & Logistikausbau: Angebot ausgeweitet: Amazon versendet jetzt auch für andere Onlinehändler | Nachricht | finanzen.net
Transport- & Logistikausbau
Folgen
Amazon gehört bereits zu den größten Onlineversandhändlern der Welt. Nun macht das US-amerikanische Unternehmen den großen Paketversanddiensten Konkurrenz, indem von nun an auch Lieferungen für externe Kunden getätigt werden sollen.
Werbung
• Amazon baut Transport und Logistik aus
• Amazon versendet nun auch für externe Kunden
• Nur der Staat kann dem Ausbau Grenzen setzen

Amazon baut seinen Paketdienst aus

Schon im Mai wurde darüber berichtet, dass Amazons Paketdienst Amazon Logistics in den Punkten Qualität, Kundenzufriedenheit und allgemeiner Eindruck gute Ergebnisse erzielen kann. Amazon gehört nicht nur zu den weltweit größten Frachtfluggesellschaften, das US-amerikanische Unternehmen macht auch den großen Paketversanddiensten Konkurrenz. Erst kürzlich wurde zudem berichtet, dass der Onlinehändler auch in Deutschland sein Netz erweitern will. Bis Mitte 2022 sollen hierzulande acht weitere Logistik- und Verteilzentren errichtet werden, welche dazu auch 3.000 neue Arbeitsplätze schaffen sollen.

Jetzt versendet das Unternehmen auch für andere

Nun festigt Amazon seinen Standpunkt als Konkurrent für große Paketversanddienste wie UPS oder FedEx, denn der Onlinehändler will nun auch Lieferungen für externe Kunden versenden. Dafür bietet Amazon auch schon verschiedene Versanddienste in verschiedenen Regionen der Welt an. Darunter das "Logistik-as-a-Service"-Programm aus Großbritannien, von welchem vermutet wird, dass es in nächster Zeit auch in den USA eingeführt werden soll, so CNBC. Lukrativ für externe Verkäufer kann es auch sein, durch Amazons Algorithmus LTL-LKWs (less-than-load-LKWs) zu ermitteln, wo freie Plätze genutzt werden können und diese zu vergünstigten Tarifen zu verwenden. Amazon profitiert davon, da auf diese Weise mit sonst nicht verwendetem bzw. verschwendetem Platz Geld verdient werden kann.

E-Commerce-Berater Chris McCabe arbeitete laut CNBC von 2006 bis 2012 bei Amazon. Zu Amazons Ausbau sagt er: "Sie wollen eine neue Art von US-Postdienst sein, bei dem alles überall hinkommt, aber auch schnell." Schon im Jahr 2014 fing das Unternehmen an, sein globales Transportnetzwerk aufzubauen. Mittlerweile verfügt Amazon laut CNBC über 400.000 Fahrer weltweit, 40.000 Sattelschlepper, 30.000 Lieferwagen und eine Flotte von mehr als 70 Flugzeugen. Etwa zehn Milliarden Lieferungen tätigte Amazon seit dem Aufbau des eigenen Transportnetzwerkes. Dan Romanoff, der Amazon für Morningstar untersucht, geht jedoch davon aus, dass Amazon kein beliebiger flächendeckender Spediteur werden will. Vielmehr wolle der Onlinehändler sich selbst genau aussuchen, welche Routen eingeschlagen werden, so Romanoff laut CNBC.

Ein nie endender Ausbau?

Schon lange investiert Amazon in den Ausbau von Logistik und Transport. Doch wie lange kann dies noch weitergehen? Fragt man den ehemaligen Leiter und Gründer von Amazon Air, Scott Ruffin, lautet die Antwort auf lange Sicht wohl für immer, wie Business Insider berichtet. Die einzigen Grenzen könnten seitens der Regierung für Amazon gezogen werden, so Ruffin.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com, Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.07.2021Amazon BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.07.2021Amazon BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor Fed-Entscheid: DAX schließt mit Gewinnen - über 15.500 Punkten -- FedEx-Gewinn verfehlt Markterwartungen -- Babbel bläst Börsengang ab -- Airbus, Lufthansa, VW, Vonovia, Mister Spex im Fokus

Schneider findet Rest-Aktionäre von RIB Software mit 41,72 Euro ab. Facebook Aufsichtsgremium prüft Vorwurf von Promi-Sonderbehandlung - Probleme durch iPhone-Datenschutz. BASF setzt auf Ausbau des Batterierecycling. EDF führt Gespräche mit GE über Atomkraft-Geschäfte. USA wollen noch mehr Impfstoff von BioNTech und Pfizer spenden. Flutter vergleicht sich mit Kentucky auf Millionenzahlung.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln