16.01.2023 17:52

Rheinmetall-Aktie steigt: Rheinmetall könnte Leopard 2 wohl frühestens 2024 an Ukraine liefern - Beteiligung an Serverhersteller

Instandgesetzte Kampfpanzer: Rheinmetall-Aktie steigt: Rheinmetall könnte Leopard 2 wohl frühestens 2024 an Ukraine liefern - Beteiligung an Serverhersteller | Nachricht | finanzen.net
Instandgesetzte Kampfpanzer
Folgen
Der Rüstungskonzern Rheinmetall könnte instandgesetzte Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 frühestens 2024 an die Ukraine liefern.
Werbung
"Selbst wenn morgen die Entscheidung fällt, dass wir unsere Leopard-Panzer nach Kiew schicken dürfen, dauert die Lieferung bis Anfang nächsten Jahres", sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger der Bild am Sonntag.

Rheinmetall verfüge über 22 Leopard 2 und 88 Leopard 1. "Doch diese Panzer können wir nicht ohne Auftrag instand setzen, da die Kosten bei mehreren Hundert Millionen Euro liegen. Das kann Rheinmetall nicht vorfinanzieren", sagte der Manager.

Die Reparatur der ausgemusterten Kampfpanzer dauere "ein knappes Jahr". Sie müssten nicht nur neu lackiert, sondern für einen Kriegseinsatz umgebaut werden. "Sie werden komplett auseinandergenommen und dann wieder neu aufgebaut." Der Panzer könnte im Ukraine-Krieg eine entscheidende Rolle spielen: "Der Kampfpanzer Leopard ist für Offensiven und die Rückgewinnung von Territorien enorm wichtig. Mit Kampfpanzern kann eine Armee die feindlichen Linien durchbrechen und einen längeren Stellungskrieg beenden. Mit dem Leopard können die Soldaten zig Kilometer am Stück vorrücken", sagte Papperger der Zeitung weiter.

Bei der geplanten Lieferung von 40 Marder-Schützenpanzern an die Ukraine stehe Rheinmetall bereit. Voraussetzung wäre aber, dass Griechenland auf die zweite Tranche seiner Lieferung aus dem Ringtausch vorerst verzichten würde. "Die für Griechenland vorgesehenen übrigen 20 Marder könnten wir natürlich zeitnah der Ukraine geben. Weitere Fahrzeuge würden schon im April folgen, denn wir arbeiten unter Hochdruck." Zusätzlich verfügt Rheinmetall laut Papperger über weitere 100 Marder, die aber in einem schlechteren Zustand sind, so dass deren Instandsetzung sieben bis acht Monate dauert.

Mit der Herstellung von Gepard-Munition für die Ukraine habe Rheinmetall begonnen. "Das erste Los Munition werden wir im Juni/Juli fertig produziert haben. Mitte nächsten Jahres werden wir 300.000 Schuss Munition an die Ukraine geliefert haben. Das ist eine Menge, damit hoffen wir, dass das Munitionsproblem der Ukraine für den Gepard gelöst ist", so der Rüstungsmanager.

Rheinmetall beteiligt sich an niederländischem Serverhersteller

Rheinmetall stärkt die Division Sensors and Actuators mit einer Kooperation im Bereich innovativer Serversysteme. Der Düsseldorfer Autozulieferer hat laut Mitteilung eine strategische Partnerschaft mit Incooling vereinbart, im Zuge dessen auch eine Beteiligung an dem niederländischen Unternehmen erworben wurde. Die Incooling BV hat sich auf die Entwicklung sogenannter Zwei-Phasen-gekühlter Server spezialisiert, die unter anderem den Energieverbrauch senken.

"Der Einstieg bei der in Eindhoven ansässigen Incooling BV zielt auch darauf ab, sie bei der Vermarktung ihrer Next Generation-Serverlösungen zu unterstützen", so Rheinmetall. Darüber hinaus stärke die Investition die Kompetenzen von Rheinmetall - neben Digitalisierung - in den vier weiteren strategischen Technologie-Clustern Automatisierung, Sensorik, alternative Mobilität und künstliche Intelligenz.

Angaben zur Beteiligungshöhe und finanziellem Volumen machte der MDAX-Konzern nicht.

Auf XETRA ging es am Montag für die Rheinmetall-Aktie schlussendlich um 2,76 Prozent nach oben auf 215,90 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Rheinmetall AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Rheinmetall AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: nitpicker / Shutterstock.com

Nachrichten zu Rheinmetall AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rheinmetall AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.02.2023Rheinmetall KaufenDZ BANK
30.01.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
26.01.2023Rheinmetall BuyDeutsche Bank AG
26.01.2023Rheinmetall BuyWarburg Research
25.01.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
01.02.2023Rheinmetall KaufenDZ BANK
26.01.2023Rheinmetall BuyDeutsche Bank AG
26.01.2023Rheinmetall BuyWarburg Research
19.01.2023Rheinmetall BuyUBS AG
18.01.2023Rheinmetall BuyDeutsche Bank AG
30.01.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
25.01.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
20.01.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
11.11.2022Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
12.10.2022Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinssorgen: DAX schließt deutlich tiefer -- US-Börsen rot -- Bluebell erhöht Druck auf Bayer -- Aurubis verdient weniger -- Tesla-Anleger verlieren Sammelklage -- Deutsche Post, SAP, Dell im Fokus

HELLA vergrößert Geschäftsführung. Linde investiert in "sauberen" Wasserstoff. DHL und Alibaba-Tochter Cainiao kooperieren in Polen. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei - EU-Kommissar droht Twitter und Tiktok mit Verbot. Jefferies stuft Siemens Healthineers ab. Renault und Nissan erwarten offenbar hohen Synergien. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko.

Top-Rankings

Top 20: Das sind die reichsten Milliardäre der Welt
Hier ist die Top 20 der reichsten Milliardäre der Welt
In diesen Branchen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
mehr

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln