finanzen.net
Commerzbank Zertifikate ist jetzt Societe Generale Zertifikate. Mehr erfahren!-w-
17.02.2020 21:17

Amazon-Chef Jeff Bezos nimmt durch Aktien-Verkauf mehr als 4 Milliarden Dollar ein

Kunst und Luxusvilla: Amazon-Chef Jeff Bezos nimmt durch Aktien-Verkauf mehr als 4 Milliarden Dollar ein | Nachricht | finanzen.net
Kunst und Luxusvilla
Jeff Bezos beschleunigt seine Aktienverkäufe. Allein seit Ende Januar hat er sich von Amazon-Aktien im Wert von 4,03 Milliarden Dollar getrennt.
Werbung
• Bezos hat Amazon-Aktienpakete veräußert
• Neue Bleibe für Jeff Bezos und seine Lebensgefährtin
• Milliarden für Weltraumunternehmen?

In der Forbes-Liste 2019 konnte Jeff Bezos seinen ersten Platz als reichster Mensch der Welt verteidigen. Dabei wurde sein Vermögen auf 131 Milliarden Dollar geschätzt. Ein wesentlicher Teil davon hat er in den US-Onlineriesen Amazon investiert, dem er als President, Chairman und CEO vorsteht.

Doch seit dem 31. Januar hat er in mehreren Tranchen Aktien im Wert von insgesamt über 4 Milliarden Dollar veräußert. Dies geht aus Unterlagen der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hervor.

Es war nicht das erste Mal, dass der Amazon-Gründer größere Aktienpakete veräußerte. So hat er beispielsweise im August 2019 Aktien im Wert von 2,8 Milliarden Dollar verkauft und auch schon in früheren Jahren hat er größere Verkäufe getätigt.

Geld für Weltraum-Projekt?

Zwar nannte Bezos keinen konkreten Grund für die jüngsten Transaktionen, jedoch hat er schon in 2017 angekündigt, dass er vor hat, jährlich aus seinem Vermögen Amazon-Aktien im Wert von rund einer Milliarde Dollar zu veräußern und dieses Geld in sein Weltraumunternehmen Blue Origin zu investieren. Denn für den reichsten Menschen der Welt stellt die Raumfahrt die Zukunft dar.

Daher kann nun spekuliert werden, dass Blue Origin auch 2020 wieder eine ordentliche Finanzspritze erhalten soll. Dass der Verkaufswert dieses Mal so hoch ausfällt, könnte mit dem hohen Kursniveau der Amazon-Aktie zusammenhängen, deren Kurs derzeit knapp 40 Prozent höher steht als noch vor einem Jahr.

Wohltätigkeit, Kunst und neue Bleibe

Darüber hinaus scheint der Multi-Milliardär derzeit noch einige andere Projekte zu haben, in die er Geld steckt. So berichtete der US-Sender "CNBC", dass Bezos weiteres Kapital in seine Stiftung "Day One Fund" stecken will. Diese im September 2018 gestartete Organisation soll insbesondere obdachlose Familien und Vorschulen in armen Wohngegenden unterstützen.

Im November 2019 sorgte Jeff Bezos zudem für Aufsehen in der Kunstwelt, weil er Millionensummen für moderne Kunstwerke ausgab. "Bloomberg" etwa berichtete von zwei Werken, die der 56-Jährige für 52,5 bzw. 18,5 Millionen Dollar erwarb. In Kunstkreisen wird nun spekuliert, ob der reichste Mann der Welt womöglich damit beginnt, sich eine eigene Kunstsammlung zuzulegen.

Dazu passt auch, dass der Amazon-Chef laut einem Bericht des "Wall Street Journal" für 165 Millionen Dollar für sich und seine neue Freundin Lauren Sanchez eine Luxusvilla im Promi-Viertel Beverly Hills in Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) erworben hat. Laut der Zeitung handelt es sich sogar für diese Gegend um einen Rekordpreis. Dafür befinden sich auf dem 36.000 Quadratmeter großen Anwesen außer der luxuriösen Villa noch zwei Gästehäuser, ein Tennisplatz, ein Schwimmbad, eine Gärtnerei mit Gewächshäusern sowie ein Golfplatz. Die Villa selbst sei weniger ein Heim, als eher ein privates Museum, mit einem Fußboden, der einst Napoleon gehörte. Ob die zahlreichen Kunstwerke, die sich sonst noch auf dem Anwesen befinden, mitverkauft wurden, sei allerdings nicht bekannt.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TOMMASO BODDI/AFP/Getty Images, David Ryder/Getty Images

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.03.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
23.03.2020Amazon kaufenDZ BANK
19.03.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
18.03.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
25.03.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
23.03.2020Amazon kaufenDZ BANK
19.03.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
18.03.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2020Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001