✩ ✩ ✩ 10 % Fixzins mit Homeoffice Plus Aktienanleihe auf 💻 Cisco 💻 Microsoft und 💻 Zoom - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
09.04.2020 21:23

Richard Branson verlagert Virgin Galactic-Beteiligung von einer Steueroase zur anderen

Milliardenbeteiligung: Richard Branson verlagert Virgin Galactic-Beteiligung von einer Steueroase zur anderen | Nachricht | finanzen.net
Milliardenbeteiligung
Folgen
Richard Branson soll Vermögenswerte von den USA auf die britischen Jungferninseln verlagert haben. Nachdem eines seiner Unternehmen im Zuge der Pandemiekrise ein staatliches Hilfspaket in Anspruch fordert, erweckt diese Transaktion Skepsis.
Werbung
• 1,1 Milliarden-US-Dollar-Beteiligung in die Karibik verlagert
• Keine Einkommens- oder Kapitalertragssteuer auf den Britischen Jungferninseln
• Bransons Virgin Atlantic Airways braucht staatliche Unterstützung

Virgin Galactic-Beteiligung wechselt das Steuerparadies

Wie Bloomberg jüngst berichtete, wurde die Virgin Galactic-Beteiligung von Gründer Richard Branson von den USA in die Karibik bewegt. Ein in Delaware ansässiges Unternehmen soll die 1,1 Milliarden US-Dollar schwere Anlage bereits am 16. März auf die Britischen Jungferninsel, wo Branson lebt, transferiert haben - quasi von einem Steuerparadies ins andere. Während der US-Bundesstaat insbesondere die Privatsphäre von Unternehmenseigentümern schützt, werden in dem karibischen Gebiet keine Einkommens- oder Kapitalertragssteuern fällig.

Kein Zusammenhang mit Hilfsersuch von Virgin Atlantic Airways

Vor einigen Tagen wurde bereits berichtet, dass Virgin Atlantic Airways das Vereinigte Königreich um finanzielle Hilfe ersuche. Der Konzern soll die britische Regierung gebeten haben, staatlich abgesicherte Darlehen und Kreditbürgschaften in Höhe von mehreren Millionen Pfund zu ermöglichen. Die Fluggesellschaft von Branson wäre damit die erste, die das tut - wobei einige andere Fluggesellschaften wie Eastern Airways und Loganair wohl dem Beispiel von Virgin Atlantic folgen könnten, berichtet die Financial Times. Die Regierung hatte erklärt, dass diese Option der staatlichen Unterstützung als "letzter Ausweg" zur Verfügung stünde.

Doch die Transaktion der milliardenschweren Virgin Galactic-Beteiligung weise keinen Zusammenhang mit der Bitte um Hilfe der von der Pandemie in Mitleidenschaft gezogenen Fluggesellschaft auf. "Dies ist eine interne Reorganisation, die keine Auswirkungen auf unsere Eigentumsrechte hat", zitiert Bloomberg einen Sprecher Bransons. "Anstatt die Aktien weiterhin indirekt zu halten, haben wir diese Angelegenheit unternommen, um die indirekte Eigentümerschaft über diese Tochtergesellschaft zu beseitigen, da die US-Einheit nicht mehr notwendig war", erklärte er weiter.

Undurchsichtiger Rechtsraum erweckt Skepsis in der Öffentlichkeit

Dass die Verschiebung des Virgin Galactic-Aktienpakets in eine berüchtigte Steueroase in etwa zu dem Zeitraum kommt, in dem ein anderes seiner Unternehmen während einer kritischen Phase um finanzielle, staatliche Hilfe ersucht, erweckt natürlich Skepsis. "Für die Öffentlichkeit könnte die Sorge eher darin bestehen, dass der Eigentümer globaler Unternehmen glücklich scheint, seine Eigentumsverhältnisse durch einige der intransparentesten Jurisdiktionen der Welt zu strukturieren", stellt Alex Cobham, Geschäftsführer des Tax Justice Network gegenüber Bloomberg fest. "Dieselbe Person bittet nun um öffentliche Unterstützung".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Prometheus72 / Shutterstock.com, Christopher Penler / Shutterstock.com

Nachrichten zu Virgin Galactic

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Virgin Galactic

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Virgin Galactic Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX und Dow mit Allzeithoch vor dem Wochenende -- Daimler mit starkem Jahresauftakt -- HeidelbergCement und HelloFresh über Erwartungen -- Goldpreis, Wirecard, VW im Fokus

Deutsche Bank schließt vor allem Filialen in Großstädten und NRW. Facebook-Aktie gibt ab: Experten gegen Instagram-Version für Kinder - Brief an Zuckerberg. Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig. Gewinnsprung bei Morgan Stanley dank Investmentbanking. Pfeiffer Vacuum erhöht nach robustem ersten Quartal Jahresprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln