finanzen.net
23.06.2020 10:39

RHÖN-KLINIKUM und Chef Holzinger trennen sich vor Übernahme durch Asklepios - RHÖN-Aktie leichter

Mit sofortiger Wirkung: RHÖN-KLINIKUM und Chef Holzinger trennen sich vor Übernahme durch Asklepios - RHÖN-Aktie leichter | Nachricht | finanzen.net
Mit sofortiger Wirkung
Folgen
Mitten in der Übernahme durch den Klinikkonzern Asklepios nimmt der Chef von RHÖN-KLINIKUM seinen Hut.
Werbung
Stephan Holzinger habe sein Vorstandsmandat und seine weiteren Ämter mit sofortiger Wirkung niedergelegt, teilte das Unternehmen am Montag in Bad Neustadt an der Saale mit. Der Aufsichtsrat von RHÖN-KLINIKUM habe zudem der einvernehmlichen Aufhebung des Vorstandsvertrages zum 30. September zugestimmt.

Mitte Juni war bekannt geworden, dass Holzinger über eine Auflösung seines Vertrages verhandelt. RHÖN-KLINIKUM steht vor der Übernahme durch den Konkurrenten Asklepios. Um den Deal war unter den Aktionären, zu denen auch der norddeutsche Klinikkonzern gehört, ein heftiger Streit entbrannt. Der Pharma- und Medizinbedarfsanbieter B.Braun war zuletzt auf einer außerordentlichen Hauptversammlung mit seinem Widerstand gegen den Deal gescheitert. Holzinger hatte die Streithähne mehrfach aufgefordert, die Auseinandersetzung zu beenden und zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Die Aktie von RHÖN-KLINIKUM gibt am Dienstag auf der Handelsplattform XETRA leicht nach und verliert zeitweise 0,22 Prozent auf 18,34 Euro.

/nas/mis

BAD NEUSTADT (dpa-AFX)

Bildquellen: RHÖN-KLINIKUM AG

Nachrichten zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2020RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
05.03.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
03.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldKepler Cheuvreux
15.02.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
25.01.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
07.12.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
05.08.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
01.06.2016RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.03.2020RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
03.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldKepler Cheuvreux
26.02.2020RHÖN-KLINIKUM neutralIndependent Research GmbH
21.02.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
05.03.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
24.02.2020RHÖN-KLINIKUM ReduceKepler Cheuvreux
15.11.2019RHÖN-KLINIKUM UnderperformCredit Suisse Group
13.11.2019RHÖN-KLINIKUM UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RHÖN-KLINIKUM AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX etwas leichter -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- Daimler beteiligt sich an Batteriezellenhersteller -- Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen -- Lufthansa im Fokus

Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli. Fiat Chrysler sucht wohl Alternativen für Sonderdividende. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. JENOPTIK-Aktie steigt: Baader Bank belässt Jenoptik auf 'Add'. Bäte will Allianz bis 2021 zurück in die Spur bringen. Deutsche Bank im Fokus: Schotten dicht im Corona-Sturm. Gilead Sciences - Europäische Zulassung von Remdesivir für COVID-19 erwartet.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
ITM Power plcA0B57L
Plug Power Inc.A1JA81
PAION AGA0B65S
Amazon906866
Infineon AG623100