04.09.2020 17:53

voestalpine-Aktie stärker: voestalpine setzt auf Erholung - Bahntechnik als Zukunftsmarkt

Nach Corona-Krise: voestalpine-Aktie stärker: voestalpine setzt auf Erholung - Bahntechnik als Zukunftsmarkt | Nachricht | finanzen.net
Nach Corona-Krise
Folgen
Der Stahl- und Technologiekonzern voestalpine, unter anderem wichtiger Zulieferer der deutschen Automobilindustrie, setzt auf eine konjunkturelle Erholung nach der Corona-Krise.
Werbung
Der seit März stillgelegte dritte Hochofen im Stammwerk in Linz werde in diesen Tagen wieder hochgefahren, sagte ein Konzernsprecher. Die Auslastung liege nun bei den angestrebten 80 Prozent. "Wir hoffen, dass das nachhaltig ist." Der österreichische Konzern mit seinen weltweit 47.000 Mitarbeitern sei einer der ersten der Branche in Europa, der ein solches Signal setze.

Eine wesentliche Stütze und Zukunftshoffnung des Konzerns ist der durch Konjunkturprogramme zusätzlich befeuerte weltweite Ausbau der Bahn-Infrastruktur. "Hier liegt die Auslastung derzeit bei 100 Prozent. Die Auftragsbücher sind in diesem Bereich im laufenden Geschäftsjahr sehr gut gefüllt", sagte voestalpine-Vorstand und Chef der Metal Engineering Division, Franz Kainersdorfer. Die voestalpine sei längst nicht mehr nur Produzent hochwertiger Gleise und von High-Tech-Weichen, sondern Anbieter einer kompletten Infrastruktur mit technischer Überwachung ganzer Strecken. Auch mit der Deutschen Bahn bestünden zahlreiche Liefer- und Wartungsverträge.

"Wir können mit unseren Sensoren Gleise und Weichen digital lückenlos monitoren, und unsere Kunden wissen daher auch, wann sie ausgetauscht werden müssen." Das führe zu mehr Pünktlichkeit im Bahnbetrieb. Das Geschäft mit Gleisen, Schwellen, Weichen und digitaler Sensorik mache mit rund 1,4 Milliarden Euro elf Prozent des Gesamtumsatzes des Konzerns aus. Mehr als 25 Prozent aller Hochgeschwindigkeitsweichen des 25.000 Kilometer umfassenden Top-Speed-Netzes Chinas stammten von voestalpine. "Da liegt weltweit noch viel Potenzial für uns", sagte Kainersdorfer.

Der Konzern war schon 2019 durch den Handelskrieg der USA und die folgenden Strafzölle auf Stahl in ein schwieriges Umfeld geraten. Die Corona-Krise hat die Lage verschärft. Gerade die einst so zukunftsträchtige Luftfahrtbranche - voestalpine stellt wichtige Komponenten unter anderem für Boeing und Airbus her - bleibe unter Druck. Sehr positiv könne sich das Geschäft mit Hochregal-Lagern entwickeln. Der Online-Handel brauche bessere und belastbarere Lagerflächen.

Im Geschäftsjahr 2019/2020 erzielte voestalpine einen Umsatz von 12,7 Milliarden Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 1,2 Milliarden Euro.

Am Freitag kletterten voestalpine-Aktien in Wien letztlich um 3 Prozent auf 21,63 Euro.

/mrd/DP/zb

LINZ (dpa-AFX)

Bildquellen: voestalpine AG

Nachrichten zu voestalpine AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu voestalpine AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.02.2021voestalpine NeutralCredit Suisse Group
10.02.2021voestalpine UnderperformOddo BHF
10.02.2021voestalpine HoldDeutsche Bank AG
10.02.2021voestalpine HoldJefferies & Company Inc.
09.02.2021voestalpine UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.02.2021voestalpine addBaader Bank
03.02.2021voestalpine addBaader Bank
04.06.2020voestalpine buyDeutsche Bank AG
08.04.2020voestalpine buyDeutsche Bank AG
30.03.2020voestalpine buyDeutsche Bank AG
10.02.2021voestalpine NeutralCredit Suisse Group
10.02.2021voestalpine HoldDeutsche Bank AG
10.02.2021voestalpine HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2021voestalpine HoldJefferies & Company Inc.
18.01.2021voestalpine HoldDeutsche Bank AG
10.02.2021voestalpine UnderperformOddo BHF
09.02.2021voestalpine UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2021voestalpine UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020voestalpine UnderweightMorgan Stanley
11.11.2020voestalpine UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für voestalpine AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln