02.08.2018 10:25

Pfeiffer Vacuum-Aktie rutscht ab: Pfeiffer Vacuum enttäuscht bei der Marge

Nachfrage weiterhin gut: Pfeiffer Vacuum-Aktie rutscht ab: Pfeiffer Vacuum enttäuscht bei der Marge | Nachricht | finanzen.net
Nachfrage weiterhin gut
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der Pumpenspezialist Pfeiffer Vacuum sieht sich trotz eines Durchhängers im zweiten Quartal auf Kurs zu seinen Jahreszielen.
Werbung
Die Nachfrage sei im Vergleich zum Jahresbeginn nahezu unverändert gut, teilte das Unternehmen am Donnerstag im hessischen Aßlar mit. Allerdings deuteten sich Verzögerungen bei Bestellungen durch Kunden aus der Halbleiterindustrie an. Die Spezialpumpen von Pfeiffer Vacuum werden unter anderem für Reinräume genutzt.

Die Anleger zeigten sich beunruhigt: Im frühen Handel fiel der Kurs um mehr als 7 Prozent auf den tiefsten Stand seit Mai. Commerzbank-Analyst Adrian Pehl lobte zwar Auftragseingänge und Umsatz, zeigte sich aber enttäuscht von der Marge.

"Die jüngsten Marktdaten der Halbleiterindustrie und zeitliche Verschiebungen der Kapazitätserweiterungen seitens unserer Kunden relativieren die Rekordwerte vom Beginn des Jahres", erklärte Vorstandschef Eric Taberlet. "Dennoch sind wir überzeugt, die Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen."

Das Management rechnet mit einem Anstieg des Jahresumsatzes von zuletzt 587 Millionen Euro auf 640 bis 660 Millionen Euro. Die operative Marge soll 2018 von 12,2 Prozent im Vorjahr auf 14 bis 16 Prozent zulegen.

Im zweiten Quartal lag die Marge jedoch bei gerade einmal 12,1 Prozent, während Pfeiffer Vacuum im ersten Quartal satte 16,1 Prozent erreicht und damit sogar den Zielwert fürs Gesamtjahr übertroffen hatte. Das Unternehmen begründete den Durchhänger im Wesentlichen mit einem ungünstigeren Produkt- und Kundenmix sowie weniger Produktionstagen aufgrund von Feiertagen und Urlaub. Spezifischer wurde das Unternehmen auch auf Nachfrage zunächst nicht.

Im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres konnte Pfeiffer Vacuum aber durchweg besser abschneiden: Der Umsatz stieg um 21 Prozent auf 167,8 Millionen Euro. Alle Marktsegmente, Regionen und Produktgruppen hätten dazu beigetragen, hieß es im Geschäftsbericht. Besonders stark seien die Zuwächse in Nordamerika und Asien gewesen. Asien, insbesondere Südkorea, ist der wichtigste Auslandsmarkt für Pfeiffer Vacuum.

Der Betriebsgewinn verbesserte sich um 46 Prozent auf 20,3 Millionen Euro. Unterm Strich stand ein Gewinn von 14,6 Millionen Euro und damit mehr als eineinhalb Mal so viel wie vor einem Jahr.

Pfeiffer Vacuum ist Spezialist für Vakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte. Das Unternehmen aus dem hessischen Aßlar hatte im vergangenen Jahr durch einen Machtkampf Schlagzeilen gemacht: Der familiengeführte Rivale Busch aus Baden-Württemberg hatte versucht, Pfeiffer Vacuum zu übernehmen und stieg am Ende zum einflussreichsten Aktionär auf. Die Führungsriege wurde ausgewechselt. Nach letztem Stand kommt Busch bei Pfeiffer Vacuum auf einen Anteil von rund 39 Prozent.

Eine im zweiten Quartal enttäuschende Marge treibt die Aktionäre von Pfeiffer Vacuum am Donnerstag in Scharen in die Flucht. Die Papiere des Herstellers von Vakuumpumpen sackten im TecDAX zuletzt um 8 Prozent auf 125,60 Euro ab. Ihren Kurssprung von Anfang Mai nach den damals als exzellent gewerteten Erstquartalszahlen egalisierten sie nun mit einem Schlag wieder. Im Tief bedeuteten 122,90 Euro den tiefsten Stand seit Ende April.

Laut Analyst Adrian Pehl von der Commerzbank blieben die Bruttomarge und damit auch das operative Ergebnis im zweiten Quartal hinter den Erwartungen zurück. Cengiz Sen vom Analysehaus Equinet sah dies ähnlich, hob aber auch verlangsamte Auftragseingänge im wichtigen Geschäft mit der Halbleiterindustrie negativ hervor. Wegen befürchteter Investitionskürzungen glaubt er in dem Geschäftsbereich an vorerst schwierige Quartale.

/das/tav/fba/jha/tih

ASSLAR (dpa-AFX)

Bildquellen: Pfeiffer Vacuum

Nachrichten zu Pfeiffer Vacuum AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Pfeiffer Vacuum AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Pfeiffer Vacuum VerkaufenIndependent Research GmbH
10.11.2020Pfeiffer Vacuum ReduceKepler Cheuvreux
04.11.2020Pfeiffer Vacuum HoldWarburg Research
03.11.2020Pfeiffer Vacuum VerkaufenDZ BANK
03.11.2020Pfeiffer Vacuum HoldJefferies & Company Inc.
05.11.2019Pfeiffer Vacuum buyKepler Cheuvreux
26.09.2019Pfeiffer Vacuum buyKepler Cheuvreux
25.09.2019Pfeiffer Vacuum buyKepler Cheuvreux
06.08.2019Pfeiffer Vacuum buyOddo BHF
11.07.2019Pfeiffer Vacuum buyOddo BHF
04.11.2020Pfeiffer Vacuum HoldWarburg Research
03.11.2020Pfeiffer Vacuum HoldJefferies & Company Inc.
03.11.2020Pfeiffer Vacuum HoldWarburg Research
20.08.2020Pfeiffer Vacuum HoldWarburg Research
05.08.2020Pfeiffer Vacuum HoldJefferies & Company Inc.
18.11.2020Pfeiffer Vacuum VerkaufenIndependent Research GmbH
10.11.2020Pfeiffer Vacuum ReduceKepler Cheuvreux
03.11.2020Pfeiffer Vacuum VerkaufenDZ BANK
05.08.2020Pfeiffer Vacuum ReduceKepler Cheuvreux
24.06.2020Pfeiffer Vacuum VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Pfeiffer Vacuum AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln