Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
06.10.2020 14:31

EnBW strebt Klimaneutralität bis 2035 an

Nachhaltigkeit: EnBW strebt Klimaneutralität bis 2035 an | Nachricht | finanzen.net
Nachhaltigkeit
Folgen
Der baden-württembergische Energieversorger EnBW will bis 2035 vollständig klimaneutral werden.
Werbung
In einem Zwischenschritt sollen die CO2-Emissionen bis 2030 zunächst halbiert werden, wie der Konzern in Karlsruhe mitteilte. Ein entsprechendes Programm mit 25 Maßnahmen wurde dem Aufsichtsrat vorgestellt und soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden. "Wir werden jede Entscheidung und jede Investition daran messen und dadurch unser zukünftiges Wachstum fest mit Nachhaltigkeit verbinden", verspricht EnBW-Chef Frank Mastiaux.

Das Programm, das an den drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales ausgerichtet sei, sieht für einige Teilbereiche sogar schon deutlich frühere Netto-Null-Emissionen vor. Erste Konzerngesellschaften wie die Energiedienst AG seien bereits klimaneutral. Anfang 2021 soll mit der Netze BW einer der ersten klimaneutralen Verteilnetzbetreiber in Deutschland folgen.

Die kohlegefeuerte Stromerzeugung will der baden-württembergische Staatsversorger bis 2030 von derzeit 4,6 Gigawatt auf dann 2,1 Gigawatt senken. Bis 2035 sollen dann alle Kohlekraftwerke abgeschaltet sein, drei Jahre vor dem offiziellen Kohleausstieg in Deutschland. Parallel dazu plant das Unternehmen, einen Fuel Switch zu prüfen, das heißt die Umstellung von Kohle auf zunächst klimafreundlichere Gase und im zweiten Schritt dann auf CO2-freien Wasserstoff.

Mit dem weiteren Ausbau von Ökostrom, Netzen, Ladesäulen und weiteren Geschäftsfeldern rechnet der Konzern mit einem deutlichen Ergebniswachstum von über 30 Prozent bis 2025. Die dafür nötigen Investitionen in Höhe von 12 Milliarden Euro sollen unter anderem über nachhaltige Finanzierungsstrategien gesichert werden. Allein in den vergangenen zwei Jahren hatte EnBW rund 2 Milliarden Euro über sogenannte grüne Anleihen finanziert. Auch intern hat das Unternehmen hohe Ansprüche: So soll der Papierverbrauch bis 2025 um bis zu 90 Prozent reduziert und eine nachhaltige Beschaffung bis hin zu den Betriebsrestaurants aufgebaut werden.

BERLIN (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf EnBW
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf EnBW
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: EnBW

Nachrichten zu EnBW

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EnBW

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.12.2010EnBW holdSociété Générale Group S.A. (SG)
14.09.2010EnBW Energie Baden-Württemberg holdSociété Générale Group S.A. (SG)
01.07.2010EnBW "hold"Société Générale Group S.A. (SG)
21.04.2010EnBW "hold"Société Générale Group S.A. (SG)
17.09.2009EnBW buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.09.2009EnBW buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.12.2010EnBW holdSociété Générale Group S.A. (SG)
14.09.2010EnBW Energie Baden-Württemberg holdSociété Générale Group S.A. (SG)
01.07.2010EnBW "hold"Société Générale Group S.A. (SG)
21.04.2010EnBW "hold"Société Générale Group S.A. (SG)
31.07.2009EnBW holdSociété Générale Group S.A. (SG)

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EnBW nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX fällt weiter -- Asiens Börsen letztlich uneins - Uniper kassiert Ergebnisprognose -- USA ordern Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer -- SAP, Daimler Truck im Fokus

Europäische Verbraucherschützer beanstanden Anmeldeprozess bei Google. Schwedens Zentralbank erhöht Leitzins. SNB investierte zu Jahresbeginn weniger in Franken-Schwächung. Rheinmetall-Tochter schließt Vertrag mit US-Navy. IAG zieht Option auf 14 Airbus-Maschinen. Bayer erhält in China grünes Licht für Finerenon.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln