finanzen.net
22.08.2019 19:27
Bewerten
(0)

Herrenschmuck: Tiffany & Co. will Kundenstamm erweitern

Neue Kollektion: Herrenschmuck: Tiffany & Co. will Kundenstamm erweitern | Nachricht | finanzen.net
Neue Kollektion
Tiffany bringt im Oktober eine neue Schmuckkollektion für Männer auf den Markt. Das Unternehmen sieht Potenzial in der Erweiterung seines Kundenstamms.
• Tiffany & Co. bringt Herrenschmuck-Kollektion auf den Markt
• Unternehmen strebt Diversifikation des Kundenkreises an
• Herrenschmuck-Markt birgt Potenzial

Tiffany & Co. kündigte vergangene Woche an, im Herbst eine eigene Schmuckkollektion für Männer auf den Markt zu bringen. Damit tut es das Unternehmen der Konkurrenz, zum Beispiel anderen großen Namen wie Gucci und Louis Vuitton, gleich, die ebenfalls den Vertrieb ihrer eigenen Herrenschmuck-Linien vorantreiben.

Im November 2018 stürzten die Aktien des, vor allem für hochpreisigen Schmuck, Armbanduhren und Edelsteine bekannten, Unternehmens ab. Grund dafür war der Umsatz, der geringer als erwartet ausfiel. Verantwortlich dafür machte CEO Alessandro Bogliolo geringere Ausgaben chinesischer Touristen, wie hypebeast.com berichtet. Abhilfe schaffen soll nun die Diversifikation des Kundenstamms und damit auch die Ansprache eines jüngeren Publikums.

Mehr Auswahl für Männer

Die neue Kollektion solle knapp 100 verschiedene Designs in einer Preisspanne zwischen 200 und 15.000 US-Dollar umfassen. Darunter Armbänder, Ketten, Manschettenknöpfe und vieles mehr. Die Kollektion solle auch eigene Verkaufsflächen in den rund 300 Tiffany-Stores weltweit erhalten, erklärte der Designer Reed Krakoff, künstlerischer Leiter bei Tiffany, wie USA TODAY berichtet. Die Herrenkollektion solle den modernen Mann wiederspiegeln. "Mutig und selbstbewusst, lässig und dennoch raffiniert, ein Style-Experte mit einem guten Auge für Qualität", gibt metro.co Tiffanys Beschreibung der neuen Kollektion wieder.

Tiffany wolle des Weiteren in Zukunft auch Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires, wie beispielsweise Cocktailshaker oder Bierkrüge, verkaufen, um die männliche Zielgruppe anzusprechen.

Unterschätzte Zielgruppe

Bisher habe man bei Tiffany keinen besonderen Fokus auf die Zielgruppe Mann gelegt. Das Unternehmen verkaufte Geldscheinklammern, Manschettenknöpfe, Ringe und anderen "typischen Männerschmuck". Doch inzwischen hat Tiffany & Co. das Potenzial erkannt: Rund die Hälfte der Kunden weltweit seien Männer, von denen wiederum der Großteil Frauenschmuck kauft. "Wir haben ein unfreiwilliges Publikum", zitiert USA TODAY Krakoff. Und wenn Tiffany dafür sorgen kann, dass diese Zielgruppe, die sowieso schon zu den Kunden gehört, nicht nur Geschenke für die Liebste kauft, sondern auch für sich selbst fündig wird, könnte das Unternehmen seine Verkaufszahlen ankurbeln.

Neuer Markt mit Potenzial

Weltweit wurde, laut Euromonitor International, im vergangenen Jahr Männerschmuck im Wert von 5,8 Milliarden US-Dollar verkauft, was immer noch deutlich hinter den 33,2 Milliarden US-Dollar für Frauenschmuck liegt, aber dennoch einen Anstieg von 23 Prozent seit 2013 bedeutet. "Männer überall auf der Welt tragen Schmuck und andere Accessoires, als Teil ihrer Garderobe", begründet Krakoff die Entscheidung des Unternehmens. Bleibt abzuwarten, wie die Kollektion bei der neuen Zielgruppe ankommt und ob damit tatsächlich an anderer Stelle verloren gegangene Umsätze ausgeglichen werden können.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tiffany & Co . Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tiffany & Co . Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.09.2019TiffanyCo buyHSBC
29.08.2019TiffanyCo OutperformTelsey Advisory Group
08.02.2019TiffanyCo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
12.09.2018TiffanyCo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
27.06.2018TiffanyCo OutperformTelsey Advisory Group
09.09.2019TiffanyCo buyHSBC
29.08.2019TiffanyCo OutperformTelsey Advisory Group
08.02.2019TiffanyCo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
12.09.2018TiffanyCo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
27.06.2018TiffanyCo OutperformTelsey Advisory Group
19.07.2017TiffanyCo HoldNeedham & Company, LLC
25.05.2017TiffanyCo Sector PerformRBC Capital Markets
06.02.2017TiffanyCo NeutralMizuho
12.07.2016TiffanyCo Sector PerformRBC Capital Markets
26.05.2016TiffanyCo HoldDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tiffany & Co . Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester aus der Woche -- US-Börsen schließen lustlos -- Kone schlägt thyssenkrupp-Beteiligung bei Aufzugfusion vor -- Goldman Sachs kappt Apple-Kursziel -- VW, Deutsche Bank im Fokus

TLG Immobilien will weitere Anteile an Aroundtown. Google, Amazon & Co. betroffen: US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein. Bundesregierung ist gegen Einführung von Facebooks Kryptocoin Libra. Londoner Börse lehnt 35-Milliarden-Euro-Offerte aus Hongkong ab. RIB Software hebt Prognose für 2019 an.

Umfrage

Sind Sie in Gold investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
adidasA1EWWW