finanzen.net
25.03.2019 15:35
Bewerten
(1)

Analyst: Von wegen Einzelhandel oder Cloud - Hier liegt Amazons wahres Zukunftspotenzial

Neue Wachstumshoffnung: Analyst: Von wegen Einzelhandel oder Cloud - Hier liegt Amazons wahres Zukunftspotenzial | Nachricht | finanzen.net
Neue Wachstumshoffnung
DRUCKEN
Während Anleger und Experten häufig das Cloudgeschäft von Amazon als künftigen Wachstumstreiber identifiziert haben, hat ein Analyst ein Geschäftssegment zum Zukunftsmarkt auserkoren, das bislang eher unter dem Radar läuft.
Amazon ist seinen Kinderschuhen als Online-Buchhändler längst entwachsen. Inzwischen ist das Unternehmen in zahlreichen Geschäftsbereichen aktiv. Justin Probst, Analyst bei der Bank of America legt den Fokus nun auf eine Sparte, die bislang nur wenige als zukünftiges Megageschäft identifiziert haben.

Amazon Business mit massivem Potenzial

Der Experte hat sich den Bereich Amazon Business näher angeschaut und zeigt sich überzeugt, dass Amazon hier enormes Potenzial entfalten kann. Amazon selbst bewirbt seinen Marktplatz für Geschäftskunden mit den Worten: "Alles was Sie an Amazon lieben. Für Unternehmen". Mit dem Segment unternimmt das bislang auf Privatkunden fokussierte Unternehmen den Schwenk hin zu gewerblichen Kunden und erweitert damit quasi sein B2B-Geschäft um den Faktor E-Commerce.

Der Analyst hat einen potenziellen Markt für Amazons B2B-Internetverkaufsgeschäft von 1,4 Milliarden US-Dollar bis 2021 ausgemacht. Damit sei das Marktpotenzial von Amazon Business rund doppelt so groß, wie im Kerngeschäft. In rund zwei Jahren könnte die Sparte rund zehn Prozent des B2B-Marktes in den USA erobern, weltweit traut der Experte dem Milliardenkonzern einen Marktanteil von fünf Prozent bis 2021 zu. Dies vorausgesetzt, könnte Amazon Business eine Wertschöpfung zwischen 125 und 245 Milliarden US-Dollar generieren.

Vorteile und Hürden von Amazon Business

Amazons Jagd nach einem Business, mit dem das Wachstum des Konzerns noch mehr gesteigert werden kann, zahle sich aus, so zitiert CNBC aus einer Kundenmitteilung von Probst. Und der Bank of America-Analyst hat eine Reihe von Argumenten, um seine Einschätzung zu untermauern: Amazon Business "kombiniert positive Eigenschaften des Amazon-Privatkundengeschäfts - wie eine breite Auswahl und ein bequemes Angebot mit den Produkten und Vorteilen, die auf Unternehmen, Regierungsorganisationen und den Bildungssektor zugeschnitten sind", so der Experte.

Allerdings räumt Probst auch ein, dass das B2B-Geschäft wegen komplexer Beschaffungsprozesse zahlreiche Hürden zu bewältigen habe. Amazon sieht der Experte dabei aber in idealer Position: Das Unternehmen treibe die Akzeptanz stetig voran.

Bislang ist AWS das Amazon-Juwel

Bisher liegen die Anlegerhoffnungen auf weiteres Wachstum insbesondere auf dem Bereich Amazon Web Services (AWS). Hier hat der E-Commerce-Riese den Umsatz unlängst um 45 Prozent steigern können, erste Experten spekulieren bereits über eine Abspaltung der Sparte und einen möglichen Börsengang. Das Cloudgeschäft ist äußerst erfolgreich, für 2019 wird in diesem Geschäftsfeld mit einem zweistelligen Milliardengewinn gerechnet. Sollte sich das Amazon-Management für ein IPO von AWS entscheiden, konnte der neue Konzern mit einem Schlag unter den Top 10 der größten Unternehmen weltweit aufschlagen.

Und mit Amazon Business hätte Amazon dann immer noch eine Wachstumshoffnung unter dem eigenen Dach.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: BobNoah / Shutterstock.com, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2019Amazon OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.02.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2019Amazon OutperformBMO Capital Markets
01.02.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.02.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.04.2019Amazon OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.02.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2019Amazon OutperformBMO Capital Markets
01.02.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.02.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen in Rot -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Snap, eBay, SAP, CS im Fokus

ifo-Geschäftsklimaindex sinkt im April unerwartet. Nissan gibt Gewinnwarnung heraus. DEUTZ mit gutem Start ins Jahr. Volvo-Aktie: Starker Jahresauftakt, aber Einbruch bei Bestellungen. Chiphersteller STMicro kürzt nach schwächerem Jahresauftakt die Investitionen. Pharmariese Novartis hebt Gewinnprognose an. Hyundai kehrt dank starker SUV-Nachfrage zu Gewinnwachstum zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
SAP SE716460
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733