finanzen.net
08.07.2020 22:00

Volatiler Handelstag: Dow Jones geht fester in den Feierabend

Neuinfektionen steigen an: Volatiler Handelstag: Dow Jones geht fester in den Feierabend | Nachricht | finanzen.net
Neuinfektionen steigen an
Folgen
Der US-amerikanische Aktienmarkt zeigte sich zur Wochenmitte schwankungsanfällig.
Werbung
Der Dow Jones eröffnete den Tag 0,23 Prozent höher bei 25.950,06 Punkten. Nachdem der US-amerikanische Leitindex zwischenzeitlich ins Minus gerutscht war, konnte er die Verluste im späten Handel wieder aufholen. Zur Schlussglocke tendierte das Börsenbarometer 0,69 Prozent höher bei 26.067,76 Zählern.

Damit verblieb der Dow in der Handelsspanne der vergangenen Wochen. Diese reicht etwa von 25.000 bis zu 26.600 Zählern.

Die US-Märkte bewegten sich am Mittwoch in einem Spannungsfeld zwischen immer weiter steigenden Corona-Neuinfektionen und positiven Aussagen von Fed-Mitgliedern. So machte der Chef der St. Louis-Fed, James Bullard, klar, dass die US-Wirtschaft bereits wieder auf einem guten Weg sei. Außerdem sieht der Notenbanker die Arbeitslosenrate zum Ende des laufenden Jahres bereits wieder im einstelligen Bereich.

Mit rund 60.000 Infektionen binnen 24 Stunden erreichten die USA einen Höchststand von neu Infizierten. Im Zuge der Lockerung der Corona-Auflagen seit Mitte Juni ist der Anstieg dramatisch - vor allem in den Bundesstaaten Florida, Texas, Georgia, Arizona und Kalifornien.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, spirit of america / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.000-Punkte-Marke -- Dow schwach -- TUI meldet Milliardenverlust -- Deutsche Telekom wächst stark -- thyssenkrupp, Varta, Daimler, K+S, QIAGEN, RWE, Lyft, Wirecard im Fokus

Wacker Neuson erhöht über Schuldscheindarlehen Liquidität. Krisenbank Monte Paschi erwartet Verluste bis 2022. Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa. CureVac-Börsengang für Freitag geplant. AEGON nimmt Ausblick nach Gewinneinbruch zurück. CANCOM bestätigt nach Ergebniseinbruch Prognose.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB