finanzen.net
04.07.2019 15:53
Bewerten
(1)

Google-Schwester Waymo kooperiert mit Lyft

Partner für autonomes Fahren: Google-Schwester Waymo kooperiert mit Lyft | Nachricht | finanzen.net
Partner für autonomes Fahren
Im Kampf auf dem Markt des autonomen Fahrens, verbündet Waymo sich mit Lyft. Der Deal zwischen der Google-Schwester und dem Fahrtendienst, ist der nächste Schritt gegen den gemeinsamen Rivalen Uber.

Starke Verbündete

Der Fahrdienstvermittler Uber erhält ernstzunehmende Konkurrenz. Waymo, der Entwickler der Google-Autos, ist eine Allianz mit dem Fahrtendienst und Uber-Konkurrenten Lyft eingegangen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Ubers Vormachtstellung auf dem hart umkämpften US-Markt beenden und die ersten sein, die selbstfahrende Autos im offiziellen Straßenverkehr etablieren. Doch während Uber bereits weltweit aktiv ist, beschränkte sich der Fahrdienst von Lyft bislang auf die USA. Mit dem neuen Geschäftspartner an der Seite soll sich nun alles ändern und dabei profitieren beide Konzerne von der Kooperation. Waymo erhält Zugang zum breiten Kundenstamm von Lyft, während Lyft, die fortschrittliche Technologie der Google-Schwester nutzen kann.

Der Rechtsstreit von Waymo und Uber

Zur Zeit befinden sich die beiden konkurrierenden Unternehmen Waymo und Uber in einem Rechtsstreit. Das Unternehmen wirft dem Fahrdienstvermittler vor, vertrauliche Daten gestohlen zu haben. Die Informationen würden, laut Waymo, Technologie-Daten zum autonomen Fahren beinhalten und Uber habe sich mit der Nutzung einen Vorteil verschaffen wollen. Anthony Levandowski, der ehemalige Google-Entwickler wird von Waymo als Auslöser für den Streit genannt. Das Unternehmen wirft dem Entwickler vor, vertrauliche Informationen gestohlen und an Uber weitergegeben zu haben. Uber bestreitet davon gewusst zu haben, noch habe man die besagten Informationen in irgendeiner Form verwendet. Der Vorwurf begründet sich auf der Tatsache, dass Anthony Levandowski, nachdem er Google verlassen hatte, ein Startup gegründet hat, welches mittlerweile zu Uber gehört. Dort leitet der 37-Jährige nun das Roboterwagen-Programm. Nun hat sich US-Staatsanwaltschaft eingeschaltet und prüft derzeit, was hinter den Vorwürfen gegen Levandowski und Uber steckt.

Uber unter Druck

Mit der Kooperation zwischen Waymo und Lyft erhöht sich der Druck auf Uber nun enorm. Uber befindet sich mit seiner Technologie zurzeit noch in der Testphase und seit August können Fahrgäste in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania probeweise im, von Uber entwickelten Robotertaxi mitfahren. Im März erfuhr Uber jedoch einen herben Rückschlag, als der Fahrdienstleister aufgrund eines Unfalls, in den einer der Wagen verwickelt war, seine autonom fahrenden Autos in Arizona wieder aus dem Verkehr ziehen musste. Doch auch Waymo steckt mit seiner neuen Generation an Fahrzeugen noch in der Testphase, jedoch befindet sich die Technologie des autonomen Fahrens bereits seit acht Jahren in der Entwicklung und das Unternehmen hält sie nun für praxisreif und für den Verkehr geeignet. Demnächst möchte die Firma kostenlose Testfahrten mit Roboterautos in Arizona anbieten, um in den Praxistest überzugehen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Waymo, Tero Vesalainen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet C (ex Google)

  • Relevant
    5
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet C (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.08.2019Alphabet C (ex Google) buyDeutsche Bank AG
26.07.2019Alphabet C (ex Google) buyUBS AG
26.07.2019Alphabet C (ex Google) BuyThe Benchmark Company
29.05.2019Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group
15.05.2019Alphabet C (ex Google) buyUBS AG
06.08.2019Alphabet C (ex Google) buyDeutsche Bank AG
26.07.2019Alphabet C (ex Google) buyUBS AG
26.07.2019Alphabet C (ex Google) BuyThe Benchmark Company
15.05.2019Alphabet C (ex Google) buyUBS AG
15.05.2019Alphabet C (ex Google) BuyDeutsche Bank AG
29.05.2019Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.10.2018Alphabet C (ex Google) HoldCanaccord Adams
17.08.2018Alphabet C (ex Google) HoldMorningstar
02.04.2018Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group
12.10.2017Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet C (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gewinnt -- Asiens Börsen schließen im Plus -- BASF will Dividende perspektivisch anheben -- Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren -- Vapiano-Chef kündigt Rücktritt an

1&1 Drillisch-Aktie gleicht Verluste aus und legt weiter zu. Handelskrieg macht Chinesen Appetit auf Kryptowährungen. Grand City Properties bekräftigt Jahresziele. US-Wirtschaftsberater Kudlow: "Es ist keine Rezession in Sichtweite". ElringKlinger plant Einsparungen in Millionenhöhe.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400