finanzen.net
13.09.2018 09:46
Bewerten
(0)

Onlinehandel: Amazon dominiert die Geschäftssparte in den USA massiv

Rasantes Wachstum: Onlinehandel: Amazon dominiert die Geschäftssparte in den USA massiv | Nachricht | finanzen.net
Rasantes Wachstum
DRUCKEN
Amazon konnte seine Beliebtheit enorm steigern und befindet sich offenbar auf einer beflügelten Reise in ungeahnte Höhen: Das E-Commerce-Unternehmen dominiert inzwischen den US-Einzelhandel im Internet mit großem Abstand zur Konkurrenz.
Die kanadische Medien- und Nachrichtenagentur "Visual Capitalist" veröffentlichte kürzlich Statistiken, in denen sie Zahlen von Amazon und anderen Online-Händlern verglich. Dass Amazon die Sparte mit massivem Abstand anführt, ist dabei nicht zu übersehen.

Amazons Marktdominanz dank hohen Umsätzen

Dass sich Amazon großer Beliebtheit bei seinen Kunden erfreut, dürfte weitläufig bekannt sein. Und tatsächlich schaffte es der Online-Riese erneut, seine Marktdominanz zu steigern, wie nun aus einer Untersuchung von "Visual Capitalist" - in der lediglich börsennotierte Unternehmen berücksichtigt wurden - hervorgeht. Mit 49,1 Prozent liegt Amazon beim Umsatz des Online-Einzelhandels vor seiner Konkurrenz und nimmt knapp die Hälfte der Sparte ein. Erst bei 6,6 Prozent tummelt sich der Online-Marktplatz eBay an zweiter Stelle. Der iPhone-Hersteller Apple folgt mit einem Anteil von 3,9 Prozent, nur knapp dahinter liegt der US-Konzern Walmart, der etwa 3,7 Prozent des Online-Einzelhandelsumsatzes in den USA generiert.

In wenigen Jahren konnte der E-Commerce-Gigant seinen Umsatz erneut steigern und so seine klare Vormachtstellung im Online-Einzelhandel wahren: Im Jahr 2017 erzeugte Amazon 43,5 Prozent des Gesamtumsatzes dieser Sparte, während der Konzern in diesem Jahr bereits 49 Prozent des Online-Einzelhandelsumsatzes ausmacht.

Prime-Day-Umsatz mit positiver Entwicklung

Der Amazon-eigene Feiertag für seine Prime-Kunden, der "Prime Day", bei dem die Kunden zu reduzierten Preisen ausgewählte Artikel shoppen können, legte den Umsatz betreffend in den vergangenen Jahren deutlich zu. An diesem exklusiven Verkaufstag setzte Amazon insgesamt 4,2 Milliarden US-Dollar um - damit hat sich der Prime-Day-Umsatz gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. In 2018 wurde die Angebotsspanne im Vergleich zum Vorjahr um 6 Stunden auf insgesamt 36 Stunden verlängert.

Amazon auf dem grünen Pfad

Im Allgemeinen scheint es beim Online-Riesen Amazon mehr als gut zu laufen. Erst vor einigen Tagen knackte der Konzern - als zweiter nach Apple - die Billionen-Dollar-Marke, als die Amazon-Aktie ein Allzeithoch bei 2.050,50 US-Dollar markierte. Apple hat für diese Entwicklung rund 38 Jahre gebraucht, Amazon hat diese Marke hingegen bereits nach 21 Jahren Börsenlistung (vorübergehend) durchbrochen.

Erfolge kann das E-Unternehmen auch in seiner relativ jungen Geschäftskundensparte verbuchen: Zu dem 2015 initiierten "Amazon Business" veröffentlichte Amazon jüngst erste Zahlen. Wie das Unternehmen verkündete, beläuft sich der hochgerechnete Jahresumsatz für diese Plattform auf fast 10 Milliarden US-Dollar. Als Vergleich: Insgesamt erwirtschaftete Amazon im Jahr 2017 satte 178 Milliarden US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com, Eddy Galeotti / Shutterstock.com, Annette Shaff / Shutterstock.com, Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Business Insider
Amazon-Investoren erhöhen den Druck auf Jeff Bezos, eine gefährliche Technologie nicht länger an Regierungen zu verkaufen
Aktieninhaber von Amazon erhöhen den Druck auf CEO Jeff Bezos, mit dem Verkauf der Gesichtserkennungstechnologie von Amazon an Regierungsbehörden aufzuhören - es sei denn, es ist gesichert, dass es keine Menschenrechtsverletzungen durch sie geben wird.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow weitet Verluste aus -- Deutsche Börse übertrifft Gewinnprognose -- Hedgefonds Elliott erhöht Druck auf eBay -- ZEW-Index steigt -- K+S, Linde, HUGO BOSS, LANXESS im Fokus

Lateinamerika sorgt bei Carrefour für Schwung. Pompeo in Videoleitung optimistisch zu Handelsgesprächen mit China. TomTom verkauft Telematik-Sparte an Bridgestone. easyJet legt Notfallplan für Brexit vor. EU-Kommission verhängt 570 Millionen Euro Strafe gegen MasterCard. Tilray kauft Natura Naturals.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Siemens AG723610
Henkel KGaA Vz.604843