finanzen.net
12.09.2018 21:05
Bewerten
(2)

Walmart hat das Nachsehen: Wells Fargo hebt Kursziel für Amazon kräftig an

Wachablösung voraus: Walmart hat das Nachsehen: Wells Fargo hebt Kursziel für Amazon kräftig an | Nachricht | finanzen.net
Wachablösung voraus
DRUCKEN
Die Amazon-Aktie hat ihre Höchststände einem Analysten zufolge noch lange nicht gesehen. Der Experte von Wells Fargo traut dem Anteilsschein noch ein kräftiges Kursplus zu. Grund für den Optimismus sind Pläne des Online-Riesen.
Amazon-Anleger haben seit vergangenen Oktober ein Kursplus von fast 100 Prozent in ihren Depots. Erst kürzlich hat das Unternehmen erstmals einen Börsenwert von über einer Billion Dollar erreicht. Während die Amazon-Aktie immer neue Höchststände markiert, werden am Markt Stimmen lauter, die vor einem Heißlaufen der Aktie warnen. Für Analyst Ike Boruchow von Wells Fargo ist diese Sorge aber unbegründet.

Im Rennen mit Walmart die Nase vorn

Seiner Einschätzung nach wird der Internet-Handelskonzern in diesem Jahr zum weltgrößten Bekleidungshändler aufsteigen und damit den bisherigen Spitzenreiter, Walmart, vom Sockel stoßen. Für das Gesamtjahr rechnet Boruchow bei Amazon im Bekleidungsbereich mit einem Bruttoumsatz von 30 Milliarden Dollar. Dabei verweist der Experte auf den massiven Wachstumstrend in diesem Segment. "Während 2012 auf den Plattformen von Amazon Bekleidung und Schuhe 1,4 Prozent der Amazon-Umsätze ausmachten, stieg diese Zahl im vergangenen Jahr auf 7,2 Prozent und wird unseren Schätzungen nach 2018 voraussichtlich zwischen 8,5 und 9,0 Prozent betragen", so der Analyst.

Heidi Klum ins Boot geholt

Seine Erwartungen an eine Wachablösung an der Spitze der Bekleidungshändler begründet Boruchow auch mit Amazons Fähigkeit, Nutzer auf die eigene Plattform zu lenken. Dazu tragen auch Partnerschaften mit namhaften Marken wie Nike bei.

Erst am Vortag hat Amazon zudem einen weiteren Coup gelandet: Heidi Klum, Model und TV-Moderatorin, wird auf Amazons Streaming-Dienst eine eigene Show bekommen. Das Thema des Formats soll Mode sein, geplant ist dabei offenbar ein Reality-Fashion-Format in Form einer Castingshow. Obwohl genauere Informationen zur Umsetzung der Show bislang nicht bekannt gegeben wurden, dürfte Amazon sich die Chance, die Kleider aus der Show direkt auf der hauseigenen Verkaufsplattform zu verknüpfen, wohl nicht entgehen lassen. Amazon Fashion schaffe "das passende Einkaufserlebnis für die Zuschauer", heißt es in diesem Zusammenhang.

Kursziel angehoben

Angesichts der positiven Aussichten sieht der Wells Fargo-Analyst auch für die Amazon-Aktie noch Luft nach oben und hob sein Kursziel von bislang 2.110 US-Dollar auf 2.300 US-Dollar an. Verglichen zum Schlusskurs von Dienstag wäre dies ein Kursplus von mehr als 15 Prozent.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Ansprache an Mitarbeiter
Amazon-Chef Jeff Bezos legt nicht viel Wert auf den Aktienkurs
Seit seiner Gründung hat sich Amazon zu einem Online-Giganten entwickelt. Und auch die Amazon-Aktie erfreut de Anleger. Doch auf den Börsenerfolg scheint CEO Jeff Bezos nicht viel Wert zu legen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2018Amazon overweightBarclays Capital
11.09.2018Amazon overweightBarclays Capital
10.09.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
10.09.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.09.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
14.09.2018Amazon overweightBarclays Capital
11.09.2018Amazon overweightBarclays Capital
10.09.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
10.09.2018Amazon OutperformMacquarie Research
05.09.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
02.02.2018Amazon NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow im Minus -- Neue Index-Regeln ab heute -- US-Sonderzölle gegen China in Kraft - China schlägt zurück -- GERRY WEBER-Aktie bricht ein -- Siemens, Deutsche Bank im Fokus

Draghi etwas optimistischer zu Inflationsaussichten. SAP, Microsoft und Adobe verbünden sich für leichteren Datenaustausch. Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen. Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus.

Umfrage

Der bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium. Sind Sie mit dieser Lösung zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Scout24 AGA12DM8