finanzen.net
13.05.2019 16:54
Bewerten
(6)

Analyst warnt Anleger: Apple ist so teuer wie nie zuvor

Schlechte Aussichten?: Analyst warnt Anleger: Apple ist so teuer wie nie zuvor | Nachricht | finanzen.net
Schlechte Aussichten?
DRUCKEN
Die Apple-Aktie hat in diesem Jahr eine beeindruckende Aufholjagd hingelegt. Auch wenn sie von ihren Höchstständen noch weit entfernt ist, warnt ein Analyst vor zu viel Optimismus auf Anlegerseite.
Die Apple-Aktie hat in diesem Jahr 27 Prozent zugelegt und ihre Tiefstände aus dem Dezember deutlich hinter sich gelassen. Zwar ist noch Luft bis zum Allzeithoch, das die Titel im Herbst 2018 erreicht hatten, ein Analyst hält die Aktie aber bereits jetzt für zu teuer.

"So teuer wie nie zuvor"

In einer Mitteilung an Kunden zeigte sich Toni Sacconaghi von Bernstein Research besorgt, ob die Kursrally bei Apple gerechtfertigt ist. "Apple ist jetzt so teuer wie nie zuvor seit 2012, als es mitten in den Anfangsjahren des iPhones das Stadium des Hyperwachstums hinter sich gelassen hat", so der Experte unter Verweis auf die Bewertungsmaßstäbe.

Sacconaghi zeigte zwar Verständnis dafür, dass einige Investoren die Aktie wie eine High-End-Verbrauchermarke behandeln würden und daher den Kurs in die Höhe treiben, gleichzeitig warnte er aber, "dass Apple eine relativ zyklische Aktie bleibt und mehr als die Hälfte seiner Einnahmen aus einem einzigen ausgereiften Produkt, dem iPhone, stammt". Am ehesten sei Apples (Luxus-)Hardware mit dem Schweizer Uhrengeschäft zu vergleichen, das mit ähnlichen Problemen bezüglich unregelmäßiger Kaufzyklen zu kämpfen habe. Im Gegensatz zu Luxushandtaschen oder Schmuck sei das iPhone von Natur aus einem Tauschzyklus unterworfen, zudem sei es dem Disruptionsrisiko ausgesetzt.

Apple scheint aufgeblasen

Obwohl die jüngsten Quartalszahlen insbesondere im Servicegeschäft starke Wachstumsraten zeigten - eine Entwicklung, die der Apple-Konzern mit einer massiven Service-Offensive forciert - bewertet Sacconaghi die Bewertung von Apple als Ganzes als "aufgeblasen". "Die Dienste von Apple bleiben eindeutig an die installierte Hardware gebunden. Wenn Verbraucher jemals aufhören würden, ihre iPhones zu verwenden, würden sie den App Store auch intuitiv nicht mehr nutzen", so der Experte. Zwar sei nicht damit zu rechnen, dass das iPhone in nächster Zeit komplett ersetzt wird, dennoch sollte diese Überlegung über kurz oder lang in die Bewertung des Service-Bereiches einfließen.

Kursziel bleibt unter aktuellem Kurs

Angesichts dieser Überlegungen hält der Analyst an seinem Kursziel von 190 US-Dollar fest - verglichen mit dem aktuellen Kursniveau wäre dies ein Rückgang um 5 Prozent. Das Chance/Risiko-Verhältnis sei inzwischen aber ausgeglichen, so der Experte weiter: Die Aktie bleibt auf "Market Perform".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Anton_Ivanov / Shutterstock.com, Brendan Howard / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2019Apple HoldDeutsche Bank AG
20.06.2019Apple BuyCascend Securities
17.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
12.06.2019Apple buyUBS AG
04.06.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.06.2019Apple BuyCascend Securities
12.06.2019Apple buyUBS AG
04.06.2019Apple OutperformCowen and Company, LLC
04.06.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
24.05.2019Apple BuyCascend Securities
20.06.2019Apple HoldDeutsche Bank AG
17.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
04.06.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
22.05.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Dow schließt kaum verändert -- Trump kritisiert Fed erneut -- Daimler-Aktie: Gewinnwarnung -- Lufthansa mit neuer Dividendenpolitik -- Dürr, METRO, MorphoSys, VW im Fokus

Bristol-Myers kämpft um grünes Licht für Celgene-Übernahme. Porsche ruft fast 100.000 Autos in USA zurück. Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe. RWE-Aktie nach HSBC-Abstufung unter Druck. Bitcoin hält sich in Sichtweite zu 11.000 US-Dollar. Trump kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
Infineon AG623100
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Lufthansa AG823212