finanzen.net
20.09.2019 10:57
Bewerten
(0)

innogy erhält britische Ökostromförderung für Offshore-Projekt

Staatliche Zuschüsse: innogy erhält britische Ökostromförderung für Offshore-Projekt | Nachricht | finanzen.net
Staatliche Zuschüsse
Das vom Energiekonzern E.ON übernommene Unternehmen innogy kann für sein größtes Vorhaben in Großbritannien auf staatliche Zuschüsse setzen.
Das Offshore-Windprojekt Sofia mit einer genehmigten installierten Leistung von bis zu 1,4 Gigawatt habe vom britischen Energieministerium den Zuschlag zur Förderung Erneuerbarer-Energien-Projekte erhalten, wie die innogy SE am Freitag mitteilte. Damit könne das Projektteam die nächsten Schritte auf dem Weg zur finalen Investitionsentscheidung angehen, die für 2020 erwartet wird. Mit 39,65 Britischen Pfund pro Megawattstunde lag der Preis für Offshore-Wind in Großbritannien in dieser dritten Zuteilungsrunde laut innogy-Angaben niedriger als je zuvor.

Das Energiegeschäft im Vereinigten Königreich ist für Energieversorger auch wegen Preisobergrenzen für Strom und Gas schwierig geworden. Im ersten Halbjahr verdiente innogy auch wegen seiner britischen Tochter NPower operativ bereinigt nur noch 1,3 Milliarden Euro (EBIT) Euro und damit 16 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Verkauf von NPower an einen schottischen Versorger war Ende vergangenen Jahres geplatzt. Mit der am Mittwoch vollzogenen Übernahme von innogy durch E.ON landet das britische Verlustgeschäft nun bei dem Essener Konzern. E.ON-Chef Johannes Teyssen hatte Großbritannien "eine offene Wunde" genannt, "die reichlich blutet" und noch für dieses Jahr Erklärungen dazu angekündigt.

Mit der erfolgreichen Auktion von Sofia habe innogy aber "unter Beweis gestellt, dass wir uns in einem sehr kompetitiven Marktumfeld erfolgreich behaupten können", erklärte der Vorstand für Erneuerbare Energien, Hans Bünting. In Großbritannien werden neue Ökoenergieanlagen zunächst 15 Jahre lang gefördert, in denen sie eine garantierte Vergütung für den erzeugten Strom erhalten.

Der Offshore-Windpark soll in der Nordsee 195 Kilometer vor der britischen Küste auf der Dogger Bank entstehen. Die Bauarbeiten an Land sollen 2021 beginnen, auf See 2022. Bis Ende 2026 soll der Windpark vollständig in Betrieb genommen sein und dann rund 1,2 Millionen britische Haushalte mit grünem Strom versorgen. Das voraussichtliche Investitionsvolumen liegt bei rund 3 Milliarden britischen Pfund.

Am Dienstag hatte die EU-Kommission der Zerschlagung von innogy durch E.ON und RWE und damit der wohl größten Transaktionen der deutschen Industriegeschichte unter Auflagen grünes Licht gegeben. Dabei will E.ON den Schwerpunkt auf die Verteilung und den Handel mit Strom und Gas setzen, RWE vor allem auf Stromerzeugung und Großhandel. Die bislang von RWE gehaltenen 76,8-prozentigen Anteile an innogy waren am Mittwoch auf E.ON übergegangen. Bis zum Ende der kommenden Woche soll zudem auch das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Minderheitsaktionäre von innogy vollzogen werden.

DJG/pso/mgo

BERLIN (Dow Jones)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC6CHX
WAVE Unlimited auf E.ONDS9KZ5
WAVE Unlimited auf E.ONDS9KYR
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC6CHX, DS9KZ5, DS9KYR. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: innogy, innogy SE

Nachrichten zu innogy SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu innogy SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2019innogy SE NeutralUBS AG
06.09.2019innogy SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.09.2019innogy SE VerkaufenDZ BANK
27.08.2019innogy SE Equal weightBarclays Capital
16.08.2019innogy SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.03.2018innogy SE OutperformMacquarie Research
15.12.2017innogy SE buyDeutsche Bank AG
14.12.2017innogy SE buyWarburg Research
29.11.2017innogy SE buyMerrill Lynch & Co., Inc.
16.11.2017innogy SE OutperformMacquarie Research
14.10.2019innogy SE NeutralUBS AG
27.08.2019innogy SE Equal weightBarclays Capital
16.08.2019innogy SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.08.2019innogy SE market-performBernstein Research
15.08.2019innogy SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.09.2019innogy SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.09.2019innogy SE VerkaufenDZ BANK
14.08.2019innogy SE VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2019innogy SE UnderweightBarclays Capital
16.05.2019innogy SE VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für innogy SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Marktausblick

TV-Börsenexperte Markus Koch und die Wertpapierprofis von DJE Kapital nehmen am Donnerstag um 18 Uhr die Kapitalmärkte unter die Lupe. Sie verraten Ihnen, wie Sie sich als Anleger jetzt positionieren sollten. Hier kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

innogy Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- Asiens Börsen mehrheitlich tiefer -- KWS Saat will Wachstum anreiben -- Softbank übernimmt WeWork -- Geregelter Brexit wohl nicht bis Halloween -- Nike, Snap, Peugeot im Fokus

Nokian schockt mit Gewinnwarnung. Moody's stuft Nestlé herunter. Carrefour mit Umsatzplus dank guter Geschäfte in Lateinamerika. Texas Instruments schockiert mit Ausblick. ABB mit weniger Gewinn, aber dennoch über Erwartungen. Ex-SAP-Chef McDermott heuert bei ServiceNow an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
TUITUAG00
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403