23.02.2021 11:34

Telefónica reduziert Zahl der Call-Center - Aktie leichter

Verkauf von Standorten: Telefónica reduziert Zahl der Call-Center - Aktie leichter | Nachricht | finanzen.net
Verkauf von Standorten
Folgen
Der Telekommunikationskonzern Telefónica reduziert die Zahl der eigenen Call-Center von sieben auf fünf.
Werbung
Ein Standort in Essen mit derzeit etwa 500 Mitarbeitern und einer in Berlin mit 100 Beschäftigten werden an den schwedischen Dienstleister Transcom verkauft, wie Telefónica am Dienstag in München mitteilte. Privatkundenvorstand Wolfgang Metze sprach von einer "sehr guten Lösung für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter [...], deren Arbeitsplätze wir durch die geplante Transaktion langfristig sichern". Das grüne Licht vom Bundeskartellamt steht noch aus.

Die Telekommunikationsbranche setzt bei der Behandlung von Kundenanfragen schon seit langem auf den Ausbau ihrer Webseiten und auf automatisierte Antworten, etwa "Chat-Bots". Nach Nutzung solcher Seiten haben sich einige Anliegen erledigt und die Kunden rufen nicht wie früher bei der Hotline an. Bei Telefónica mit seiner Mobilfunkmarke o2 sank die Zahl der Kundenanrufe in den vergangenen fünf Jahren um durchschnittlich zehn Prozent per annum. Die beiden nun verkauften Standorte waren von diesem Rückgang besonders stark betroffen, weil sie für recht einfache Kundenanliegen zuständig sind

- eben solche, zu denen es auch online leicht einsehbare Infos gibt.

Transcom hat den Angaben zufolge rund 27 000 Mitarbeiter in Europa, zu seinen Firmenkunden gehören zum Beispiel Paypal und Mediamarkt. "Transcom wächst schnell in Deutschland, und wir begrüßen die Möglichkeit, unsere wachsende Präsenz um zwei strategisch wichtige Standorte zu erweitern", erklärte der zuständige Transcom-Manager Robert Kresing.

Zukünftig sollen die derzeit noch für o2 tätigen Beschäftigten auch andere Aufgaben übernehmen. Die Verbindung zu o2 wird zunächst nicht gekappt, da Transcom von Telefónica einen Servicevertrag für drei Jahre bekommt. Wie es danach weitergeht, ist offen. Fünf Call-Center verbleiben bei Telefónica, diese sind in Nürnberg, Bremen, Hamburg, Rostock und Potsdam. Telefónica Deutschland hat seinen Firmensitz in München, ein weiterer großer Standort ist in Düsseldorf - das liegt an der 2014 besiegelten Übernahme von E-Plus, das seine Zentrale in der NRW-Landeshauptstadt hatte.

Die Telefónica-Aktie verliert via XETRA zeitweise 1,66 Prozent auf 2,37 Euro.

/wdw/DP/fba

ESSEN/BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

PayPal Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln