28.10.2021 14:13

Deutsche HVPI-Inflation steigt im Oktober auf 4,6 Prozent

Weitere Teuerung: Deutsche HVPI-Inflation steigt im Oktober auf 4,6 Prozent | Nachricht | finanzen.net
Weitere Teuerung
Folgen
Der Inflationsdruck in Deutschland hat sich im Oktober nochmals verstärkt.
Werbung
Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) stieg auf eine Jahresrate von 4,6 (September: 4,1) Prozent, wie das Statistischen Bundesamt (Destatis) mitteilte. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten 4,5 Prozent prognostiziert. Gegenüber dem Vormonat erhöhte sich der Index um 0,5 Prozent. Volkswirte hatten einen Anstieg um 0,5 Prozent erwartet.

Der nationale deutsche Verbraucherpreisindex stieg gegenüber dem Vorjahr um 4,5 (4,1) Prozent. Die monatliche Teuerungsrate betrug 0,5 Prozent. Volkswirte hatten eine Jahresrate von 4,4 Prozent und eine Monatsrate von 0,4 Prozent erwartet.

Experten erklären die hohe Inflation unter anderem mit Basiseffekten durch niedrige Preise im Jahr 2020, so etwa wegen der temporären Senkung der Mehrwertsteuersätze und des damaligen Preisverfalls der Mineralölprodukte. Inzwischen sind die Preise für Erdgas und Erdöl förmlich explodiert. Hinzu kommen die CO2-Bepreisung zu Beginn dieses Jahres sowie krisenbedingte Effekte wie Materialengpässe in bestimmten Bereichen.

Nach Einschätzung der Bundesbank sind bis zum Jahresende vorübergehend Inflationsraten von rund 5 Prozent möglich. Anfang 2022 dürfte sich die Teuerung zwar spürbar ermäßigen, aber bis zur Jahresmitte noch über 2 Prozent liegen, so die Erwartung.

Von Andreas Plecko

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Hitdelight / Shutterstock.com, jvinasd / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Deutsche Post im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln