09.11.2021 23:02

Elon Musks Bruder und Tesla-AR Kimbal verkauft Tesla-Aktien - einen Tag vor Twitter-Umfrage - Tesla-Aktie verliert deutlich

Zufall?: Elon Musks Bruder und Tesla-AR Kimbal verkauft Tesla-Aktien - einen Tag vor Twitter-Umfrage - Tesla-Aktie verliert deutlich | Nachricht | finanzen.net
Zufall?
Folgen
Vor Kurzem sorgte Tesla-Chef Elon Musk erneut in den sozialen Netzwerken für Furore, nachdem er seine Twitter-Follower darüber abstimmen ließ, ob er ein Zehntel seiner Tesla-Anteile verkaufen solle. Wie nun bekannt wurde, nutzte sein Bruder Kimbal ebenfalls die Gunst der Stunde und versilberte einen Teil seiner Tesla-Aktien - nur einen Tag vor der Twitter-Umfrage.
Werbung
• Elon Musk lässt Twitter-Community über Tesla-Aktienverkäufe abstimmen
• Tesla-Aktie reagiert mit Abschlägen
• Kimbal Musk verkaufte Tesla-Aktien im großen Stil einen Tag vor Umfrage

Tesla-CEO Elon Musk ist immer wieder für Überraschungen gut. Gesprächsstoff lieferte der Starunternehmer erst kürzlich, als er öffentlichkeitswirksam via seinem Lieblingsmedium Twitter seine 62 Millionen Follower darüber abstimmen ließ, ob er ein Zehntel seiner Tesla-Anteile verkaufen solle. Hintergrund waren lauter werdende Stimmen, die dem Tesla-Chef Steuervermeidung vorwarfen, da der Visionär insbesondere durch den mehr als starken Lauf der Tesla-Aktie innerhalb kürzester Zeit ein sagenhaftes Vermögen von rund 320 Milliarden US-Dollar angehäuft hatte, auf dieses jedoch erst Steuern zahlen müsse, wenn er tatsächlich seine Tesla-Aktien verkaufe und damit Gewinne realisiere. Das Ergebnis der Umfrage ergab "Ja" und der Tesla-Chef betonte, sich daran halten zu wollen.

So reagierte die Tesla-Aktie auf die Twitter-Umfrage

Wie erwartet reagierte die Tesla-Aktie nach Veröffentlichung der Umfrage im NASDAQ-Handel am Montag mit Abschlägen von letztlich knapp fünf Prozent auf 1.162 US-Dollar. Am Dienstag ging es sogar nochmals deutlicher abwärts, der Anteilsschein büßte 11,99 Prozent auf 1.023,50 US-Dollar ein. Es ist auch nicht auszuschließen, dass Musk sich mit dieser jüngsten Aktion nicht auch erneuten Ärger mit der US-Aufsichtsbehörde SEC einhandelt. Schließlich hatte die sich schon in der Vergangenheit an einigen von Musks marktbewegenden Tweets gestört.

Kimbal Musk nutzt Gunst der Stunde

Nun wurde ein weiterer interessanter Fakt im Zusammenhang mit der Twitter-Umfrage bekannt. Wie aus den öffentlich einsehbaren Formularen der SEC hervorgeht, nutzte Elon Musks Bruder und Tesla-Aufsichtsratmitglied Kimbal Musk nur einen Tag vor der besagten Umfrage die Gunst der Stunde, um seine Tesla-Anteile zu versilbern. Dabei übte der Unternehmer die Option aus, 25.000 Tesla-Aktien zu einem Preis von 74,17 US-Dollar pro Stück zu kaufen und verkaufte diese direkt im Anschluss wieder für Kurse zwischen 1.223 und 1.236 US-Dollar je Anteilschein. Auf diese Weise machte Kimbal Musk innerhalb kürzester Zeit einen Gewinn von 108,8 Millionen US-Dollar. Er hält nun insgesamt noch mehr als 511.000 US-Dollar, die aktuell rund 594 Millionen US-Dollar wert sind.

Unklar ist, ob Kimbal Musk im Vorfeld etwas von den Plänen seines Bruders wusste, oder es sich bei dem Verkauf seiner Tesla-Anteile zu einem so günstigen Zeitpunkt lediglich um einen Zufall handelte.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: FilmMagic Kontributor/Getty Images, Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    6
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2022Tesla NeutralUBS AG
18.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
14.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
03.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2022Tesla NeutralUBS AG
18.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
14.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
23.12.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
05.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
03.01.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Kryptowährungen versprechen viel Potenzial und Rendite. Doch bisher benötigte man ein Wallet und musste den Markt selbstständig einschätzen, um in Crypto-Assets zu investieren. Im Online-Seminar um 18 Uhr gibt Star-Investor Jan Beckers einen Ausblick auf neue Investitionsmöglichkeiten im Krypto-Markt.
Schnell noch anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX legt zu -- ifo-Index über Erwartungen -- EVOTEC kooperiert mit Boehringer -- IBM mit starkem Umsatzsprung -- NVIDIA, Meta, Deutsche Bank, Credit Suisse im Fokus

NFT-Auktion von Beatles-Andenken aus Sammlung von Julian Lennon. Maskennachfrage hilft 3M beim Erreichen von Zielen - Gewinn besser als erwartet. American Express über Prognosen - starkes Wachstum Ziel für 2022. NVIDIA glaubt offenbar nicht mehr an eine Übernahme des Chip-Designers Arm. Bosch und Volkswagen arbeiten zusammen an Auto-Software. Vonovia schlägt für Deutsche Wohnen-Übernahme Fenk und Hünlein für Aufsichtsrat vor.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln