finanzen.net
31.10.2018 17:51
Bewerten
(3)

Dialog Semiconductor-Aktie zieht kräftig an: Dialog Semiconductor übertrifft deutlich Umsatzerwartungen

Zukauf treibt Geschäft: Dialog Semiconductor-Aktie zieht kräftig an: Dialog Semiconductor übertrifft deutlich Umsatzerwartungen | Nachricht | finanzen.net
Zukauf treibt Geschäft
DRUCKEN
Der deutsch-britische Chipentwickler und Apple-Partner Dialog Semiconductor hat im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten beim Umsatz übertroffen.
Dialog Semiconductor hatte im vergangenen Jahr das Halbleiterunternehmen Silego aus dem Silcon Valley übernommen und so die Erlöse in die Höhe geschraubt. "Wir haben im dritten Quartal einen Rekord-Umsatz erzielt", sagte Unternehmenschef Jalal Bagherli am Mittwoch in London. Die Erlöse im Zeitraum Juli bis September legten im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 384 Millionen US-Dollar (338 Mio Euro) zu.

Auch für das restliche Jahr zeigte sich das Management zuversichtlich. Für das vierte Quartal rechnet Dialog Semiconductor mit Erlösen von 430 bis 470 Millionen Dollar. Im Gesamtjahr soll der Umsatz damit um acht Prozent auf 1,46 Milliarden Dollar steigen.

Am Finanzmarkt kamen Quartalsbilanz und Ausblick gut an. Die im SDAX notierten Aktien gewannengegen Mittag fast zwölf Prozent, am Nachmittag steht noch ein Plus von rund neun Prozent an der Tafel. Damit setzten sie ihren Erholungskurs fort. Bis zum Börsenschluss stiegen die Dialog-Aktien um 9,44 Prozent auf 23,30 Euro pro Anteilsschein.

Das operative Ergebnis stieg im dritten Jahresviertel um nur einen Prozent auf 63,5 Millionen US-Dollar. Hier machten sich höhere Ausgaben etwa für Vertrieb und Verwaltung bemerkbar. Bereinigt lag der operative Gewinn bei 83,7 Millionen Dollar. Das war ein Plus von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unter dem Strich blieb mit 46,4 Millionen Dollar zwei Prozent weniger übrig als ein Jahr zuvor.

Zudem kündigte Dialog Semiconductor den Rückkauf eigener Aktien an. Das Unternehmen will in einer ersten Tranche Anteilsscheine im Wert von bis zu 150 Millionen Euro erwerben.

Seit Jahren beliefert Dialog Semiconductor Apple mit Chips. Die Beziehung trübte sich zuletzt ein, da Apple ankündigte, wichtige Halbleiter selbst zu entwickeln. Für Dialog waren die Pläne ein Problem, denn das Unternehmen ist stark von Apple abhängig. Zwei Drittel des Konzernumsatzes erzielt der Chipentwickler mit dem US-Konzern.

Apple übernimmt von Dialog für 300 Millionen Dollar Patente und mehrere Büros. Dazu übernimmt der iPhone-Hersteller 300 Ingenieure. Zudem zahlt Apple weitere 300 Millionen Dollar vorab für die Lieferung von Halbleitern in den nächsten drei Jahren. Der kalifornische Konzern bindet sich damit länger an den Chipentwickler, mit dem das Unternehmen seit den Anfangstagen des iPhones zusammenarbeitet. Gleichzeitig erhielt Dialog ein breites Spektrum neuer Aufträge von Apple für Chips.

Investoren reagierten bei der Ankündigung Dialogs vor drei Wochen geradezu euphorisch. Am Tag der Veröffentlichung legte das Papier in der Spitze um 34 Prozent zu und schaffte zum Ende hin immer noch ein Kursplus von knapp 27 Prozent. Vergangenen November noch, als verstärkt Gerüchte zu Apples Ansinnen aufgekommen waren, künftig auch selbst Chips zu entwickeln, war die Dialog-Aktie innerhalb weniger Tage um mehr als ein Drittel eingebrochen. Davon hat sich der Kurs trotz der satten Gewinne noch nicht wieder erholt. Er liegt bei rund der Hälfte vom Stand Anfang November 2017.

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Dialog Semiconductor

Nachrichten zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:51 UhrDialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
11:11 UhrDialog Semiconductor kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.06.2019Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
03.06.2019Dialog Semiconductor buyMerrill Lynch & Co., Inc.
17.05.2019Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
11:11 UhrDialog Semiconductor kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.06.2019Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
17.05.2019Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
14.05.2019Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
10.05.2019Dialog Semiconductor overweightBarclays Capital
13.05.2019Dialog Semiconductor HoldDeutsche Bank AG
10.05.2019Dialog Semiconductor HoldKepler Cheuvreux
10.05.2019Dialog Semiconductor NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.05.2019Dialog Semiconductor Sector PerformRBC Capital Markets
09.05.2019Dialog Semiconductor HoldKepler Cheuvreux
14:51 UhrDialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
03.06.2019Dialog Semiconductor buyMerrill Lynch & Co., Inc.
18.03.2019Dialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
28.12.2018Dialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
02.11.2018Dialog Semiconductor ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dialog Semiconductor Plc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus. H&M steigert Umsatz im zweiten Quartal. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400